Inhalt

Tragen einer Maske und Akne

Im Frühjahr 2020 hat ein neues Accessoire seinen Platz in unserem Leben eingenommen: die Maske. In der Schule, im Büro, in öffentlichen Verkehrsmitteln und auch anderswo im öffentlichen Raum ist sie vertreten, um das COVID-19-Virus in Schach zu halten. Für Menschen, die von Akne betroffen sind, hat die Maske oft einen gravierenden Nachteil: Die Maske kann die Akne verschlimmern. Wir geben Ihnen einige Tipps, wie Sie die Situation meistern können.

Die Wirkung von Masken auf die Haut

Die Wirkung von Masken auf die Haut

Ob es sich um eine selbstgemachte oder gekaufte Maske, eine chirurgische oder eine Schutzmaske handelt, die Gesichtsmaske ist zu einem unverzichtbaren Hygieneaccessoire geworden. Sie schützt uns nachgewiesenermaßen vor dem Coronavirus (und auch vor Grippe- und anderen Viruserkrankungen), doch kann sie leider auch mit einigen Unannehmlichkeiten für die Haut einhergehen.

Wenn die Maske auf der Nase platziert wird und den unteren Teil des Gesichts bis zum Kinn bedeckt, kann sie nämlich Reizungen (Rötungen, Juckreiz usw.) verursachen und bestehende Hautkrankheiten wie Akne zum Vorschein bringen oder verschlimmern. 

Zu Akne neigende Haut

Warum erscheint die Akne unter der Maske?

Warum erscheint die Akne unter der Maske?

Durch die Hitze, Reibung und Feuchtigkeit wird die Haut unter der Maske gereizt. Die Bakterien vermehren sich und der Talgabfluss wird gestört. Die Folge: Es können entstehen, vor allem an talgdrüsenreichen Stellen wie Nase und Kinn. Um sich wirksam zu schützen und gleichzeitig die Haut atmen zu lassen, muss die Maske daher dicht, aber nicht zu dicht sein.

Wie kann ich verhindern, dass sich unter der Maske Akne entwickelt oder sie sich verschlimmert? Vor allem, indem Sie die geltenden Empfehlungen befolgen: Wechseln Sie Ihre Einwegmaske regelmäßig (alle vier Stunden oder sobald sie feucht wird) und reinigen und pflegen Sie eine Stoffmasken richtig. Wenn waschbare Masken nicht korrekt gereinigt werden, verbleiben Unreinheiten im Gewebe, was sie noch reizender und komedogener macht.

Was sich hinter einem Pickel verbirgt

Seit ich in der Schule eine Maske trage, habe ich viel mehr Pickel. Ich sehe den Unterschied, wenn ich sie nicht trage. Aber wenn ich meine Creme benutze, bekomme ich weniger Pickel.

Mathéo, 15 Jahre

Wie sieht Ihre Hautpflegeroutine bei maskenbedingter Akne aus?

Reinigung und Feuchtigkeitszufuhr sind die Grundlage einer guten täglichen Hautpflege. Dies gilt umso mehr für die Maske.

Reinigen Sie Ihre Haut

Reinigungsgel, Mizellenwasser, sanfte Reinigungscreme ... Um Ihre Haut zu reinigen und den Talg und die Unreinheiten zu entfernen, die sich unter Ihrer Maske ablagern, haben Sie die Qual der Wahl. Wählen Sie die Formulierung, die Ihnen am meisten zusagt, und tragen Sie sie morgens und abends auf. Sie sollte nicht komedogen sein, wirksam gegen Hautunreinheiten und für Ihren Hauttyp geeignet sein.

Versorgen Sie Ihre Haut mit Feuchtigkeit

Um zu verhindern, dass sich Akne unter der Maske entwickelt oder sich verschlimmert, verwenden Sie am besten ein mattierendes oder Unreinheiten bekämpfendes Hautpflegeprodukt, das die Haut atmen lässt und eine spezifische Wirkung auf Pickel hat. Abends, nachdem Sie die Maske entfernt haben, tragen Sie eine konzentrierte Anti-Unreinheiten- oder glättende Nachtpflege auf.

 

Zu Akne neigende Haut

FREUNDLICHE, KOMPETENTE BERATUNG

Und was ist mit Make-up: aufhören oder weiter verwenden?

Nichts muss Sie davon abhalten, sich zu schminken, entweder um sich selbst zu gefallen oder um Ihre Akneflecken zu kaschieren. Aber auch hier ist es wichtig, die Empfehlungen zu befolgen und auf die richtigen Produkte zu setzen: Eine komedogene Grundierung, die in einer dicken Schicht aufgetragen wird, könnte beispielsweise die Poren noch mehr verstopfen. Den Rest kennen Sie: Verstopfte Poren unter einer nassen oder nicht korrekt gereinigten Maske sind ein idealer Nährboden für Akne.

Um diese Unannehmlichkeiten zu vermeiden, wählen Sie dermo-kosmetische Produkte, die als „medizinisches Make-up“ oder „für empfindliche Haut geeignet“ deklariert sind, die Sie in Apotheken und Kosmetikgeschäften finden. Sie decken ab, sind jedoch nicht komedogen und lassen die Haut atmen.

Make-up zum Abdecken von Akne

 

Die richtigen Maßnahmen gegen maskenbedingte Akne

Die richtigen Maßnahmen gegen maskenbedingte Akne

Vielleicht gab es Ihre Akne schon, bevor die Maske zum alltäglichen Hygiene-Begleiter wurde. Oder hat sie sich erst mit der Verpflichtung zum Maskentragen entwickelt? Widerstehen Sie auf jeden Fall der Versuchung, an Ihren Pickeln herumzuzupfen oder diese gar auszudrücken, wenn Sie die Vermehrung von Bakterien und das Auftreten neuer Hautunreinheiten vermeiden wollen. Und wenn es die Empfehlungen und die Umstände erlauben, nehmen Sie die Maske für ein paar Minuten ab und sprühen Sie ein paar Stöße Thermalwasser auf Ihr Gesicht – es beruhigt, pflegt und wirkt reizlindernd. Ihre Haut wird es Ihnen danken!

Aus der gleichen Produktreihe

Unsere Empfehlungen für maskenbedingte Akne

Eau Thermale Avène Hautpflegeprodukte, die Sie mit Ihrer Haut versöhnen

Cleanance Mizellen Reinigungslotion

Cleanance Mizellen Reinigungslotion

Entfernt Make-up - Mattiert - Reinigt

BESTSELLER
Cleanance Comedomed Anti-Unreinheiten Konzentrat

Cleanance Comedomed Anti-Unreinheiten...

Reduziert überschüssigen Talg - Reduziert Unreinheiten - Verengt die Poren

Cleanance Mattierende Emulsion

Cleanance Mattierende Emulsion

Spendet Feuchtigkeit - Mattiert - Reduziert Unreinheiten

BESTSELLER
Avène Thermalwasser-Spray

Avène Thermalwasser-Spray

Beruhigt - Unterstützt die Hautbarriere bei der Regeneration

Zurück nach oben