Website Akne_AV_Zystische_Akne_AV_Zystische_Akne_Desktop-Header-jpg

Zystische Akne: Schmerzhafte Knoten unter der Haut

So unterstützen Sie Ihre Haut mit der richtigen Pflege

„Schmerzhafte Knoten und Beulen unter der Haut sind typische Erscheinungsformen der zystischen Akne. In der Regel ist eine medizinische Behandlung notwendig. Aktivstoffe spezialisierter Pflege tragen dazu bei, die Auswirkungen austrocknender Therapien auszugleichen.“

DIE MARKEEAU THERMALE AVÈNE

Zystische Akne geht wortwörtlich unter die Haut: Die schwerste Form der häufigsten Hauterkrankung bildet unterirdische Entzündungen und Abszesse aus, die tief ins Gewebe reichen können. Äußerlich fallen diese durch Schwellungen und Rötungen auf. Die Haut schmerzt mit und oft auch ohne Berührung. Breiten sich die Zysten aus, zeigt die Haut oft auffällige Narben. Die frühzeitige Behandlung und eine unterstützende Hautpflege speziell für Akne kann den Hautzustand positiv beeinflussen – und damit auch die emotionale Belastung lindern, die häufig mit den offensichtlichen entzündlichen Veränderungen einhergeht. Lesen Sie hier mehr zu zystischer Akne, zu den Behandlungsoptionen und zu den Bedürfnissen Ihrer Haut.

Was zystische Akne von Akne vulgaris unterscheidet

Von Akne sind die meisten Menschen im Lauf ihres Lebens betroffen – oft in der Pubertät. Im Gegensatz zu der sogenannten Akne vulgaris verläuft ihr Subtyp, die zystische Akne, schwer. Während sich die gewöhnliche Akne durch Symptome an der Hautoberfläche wie Mitesser und Eiterpickel ausprägt, spielen sich die entzündlichen Prozesse der zystischen Akne vorwiegend unter der Hautoberfläche ab. Dort entstehen eitergefüllte Knoten, die bis zu zwei Zentimeter groß werden und sich unterirdisch miteinander verbinden können. Oft bilden sich auch tiefreichende Abszesse. Nach außen prägen Rötungen und Schwellungen das Hautbild im Gesicht. Zusätzlich kann der Rumpf und sogar Arme oder Gesäß betroffen sein. Dass die Haut vernarbt, ist aufgrund der Gewebeschädigungen bei der fistelbildenden Akne conglobata, so der Fachbegriff, wahrscheinlicher als bei milderen Akne-Arten. Sie sollte daher schnellstmöglich medizinisch behandelt werden.

Betroffene von zystischer Akne sind oft:

  • Jungen in der Pubertät oder erwachsene Männer
  • genetisch vorbelastet
  • durch Narbenbildung in ihrer Lebensqualität deutlich beeinträchtigt
  • bei Entstellungen psychisch häufig instabil mit Neigung zu Depressionen, zu sozialer Unsicherheit und Rückzug

Die Ursachen zystischer Akne

Akne-Ursachen gehen unabhängig vom Typus auf multiple Faktoren zurück. Die Akne vulgaris und ihre unterschiedlichen Formen sind daher auch als hormonelle Akne bekannt. Innere Einflüsse stimulieren die Talgdrüsen und sind für das ölige Hautbild verantwortlich. Eine genetisch oder ebenfalls hormonell bedingte Verhornungsstörung trägt dazu bei, dass der überschüssige Talg nicht abfließen kann, sondern die Poren verstopft. Für die schweren tiefliegenden Entzündungen der zystischen Akne, die zur Art der nodulären Akne gehört, scheint ein starker genetischer Einfluss verantwortlich zu sein. Im Unterschied zur Akne vulgaris bilden sich vorwiegend unterirdische Pickel. Aus diesem Grund ist diese Ausprägung der Hauterkrankung schwerer zu behandeln. Die ärztliche Therapie sollte schnell erfolgen, damit die Narbenbildung und dauerhafte Entstellungen vermieden oder gemindert werden können.

Website Akne_AV_Zystische_Akne_AV_Zystische_Akne_textmodul2-jpg

Zystische Akne: Therapie und verwandte Diagnosen

Die Leitlinie zur Behandlung von schwerer Akne (Acne conglobata) empfiehlt Isotretinoin. Auch systemische Antibiotika in Kombination mit Azelainsäure können zum Einsatz kommen. Der Dermatologe kann auch erwägen, diese beispielsweise mit oralen Anti-Androgenen zu verordnen. Diese Akne-Behandlung unterschreitet in der Regel nicht die Dauer von 6 Monaten.


Verwandte Diagnosen

Mit der schweren Form der hormonellen Akne geht in 23 bis 35 Prozent der Fälle bei betroffenen Frauen das POC-Syndrom einher. Es ist die häufigste Hormonstörung von Frauen im gebärfähigen Alter und geht mit einem erhöhten Androgenspiegel einher. Sind die Frauen übergewichtig, besteht zu 70 Prozent eine Insulinresistenz.  
 

Bei zystischer Akne und POC-Syndrom folgt die Behandlung diesen Empfehlungen:

  • Gewichtsreduktion
  • orale Antidiabetika
  • orale Kontrazeptiva
  • Isotrentinoin zur Talgreduktion (gehört zu Retinoiden, die Behandlung erfolgt bei zystischer Akne oral)

Gut zu wissen: Eine Komplikation der zystischen Akne ist die Entwicklung einer Akne fulminans, bei der Fieber und Gelenkentzündungen auftreten können.

Akne fulminans und PAPA-Syndrom

Treten Gelenkentzündungen als zusätzliches Symptom einer Akne conglobata auf, können verschiedene Ursachen dafür verantwortlich sein. Verschlechtert sich das Hautbild drastisch, kann es sich um eine Akne fulminans handeln, eine Komplikation der Akne conglobata. In sehr seltenen Fällen steckt hinter den Gelenkentzündungen das sogenannte PAPA-Syndrom: Die erblich bedingte Erkrankung geht mit wiederkehrenden Gelenkentzündungen (in der Kindheit), schmerzhaften Hautgeschwüren und schwerer Akne (in der Pubertät) einher.  


Gut zu wissen: Sonderformen von Akne wie Akne inversa zählen nicht zu den Subtypen der Akne inversa. Diese Haarfollikelentzündung tritt vorwiegend an behaarten Körperstellen wie Achseln oder Leiste auf.

Aus der gleichen Produktreihe

empfohlene Produkte

BESTSELLER
Cleanance Reinigungsgel

Cleanance Reinigungsgel

Mattiert - Reinigt

BESTSELLER
Cleanance Comedomed Anti-Unreinheiten Konzentrat

Cleanance Comedomed Anti-Unreinheiten...

Reduziert überschüssigen Talg - Reduziert Unreinheiten - Verengt die Poren

Cleanance HYDRA Beruhigende Feuchtigkeitspflege

Cleanance HYDRA Beruhigende Feuchtigk...

Nährt - Beruhigt - Unterstützt die Hautbarriere bei der Regeneration

CLEANANCE A.H.A. Peeling-Serum

CLEANANCE A.H.A. Peeling-Serum

Reduziert Unreinheiten - Verengt die Poren - Reduziert restliche Unreinheiten

Cleanance Comedomed lokale Anti-Pickel-Pflege

Cleanance Comedomed lokale Anti-Picke...

Reduziert restliche Unreinheiten - Trocknet Unreinheiten aus

NEUHEIT
Cleanance Sonnenfluid SPF 50+

Cleanance Sonnenfluid SPF 50+

Schützt

Die richtige Hautreinigung und -pflege bei zystischer Akne

Eau Thermale Avène hat spezialisierte Aktivstoff-Pflege für alle Akne-Arten und Hautbedürfnisse entwickelt.

Cleanance Comedomed – auch als Begleitpflege für die Behandlung ohne orales Isotretinoin

Kommt kein starkes Medikament wie orales Isotretinoin zum Einsatz, eignet sich die Avène-Pflegelinie Cleanance Comedomed für alle Akne-Arten. Sie verfügt über talgregulierende Eigenschaften und bekämpft Pickel im Gesicht mit dem Aktivstoff Comedoclastin™ aus der Mariendistel an der Wurzel. Nach der Reinigung mit dem Cleanance Reinigungsgel tragen Erwachsene bei mittelschwerer bis schwerer Akne zunächst das Cleanance A.H.A. Peeling-Serum auf. Es reduziert Talg, verfeinert das Hautbild und bereitet die Haut optimal auf Cleanance Comedomed vor. Das Anti-Unreinheiten-Konzentrat für Jugendliche und Erwachsene verfügt ebenfalls über talgregulierende Eigenschaften und bekämpft Pickel im Gesicht noch vor ihrer sichtbaren Entstehung – ohne dabei Spannungsgefühle zu hinterlassen. Es enthält nur 11 Inhaltsstoffe und weder Duftstoffe noch Silikone. Damit ist es optimal hautverträglich.

Cleanance HYDRA – auch als Begleitpflege für die Behandlung mit oralem Isotretinoin

Zystische Akne muss in der Regel medizinisch behandelt werden – oft trocknen die verschriebenen Arzneien die Haut stark aus. Eine Akne-Creme hat dann, anders als bei topischen Therapien, die Aufgabe, die Haut beim Wiederaufbau ihrer Hautbarriere zu unterstützen. Die Pflegeserie Cleanance HYDRA von Eau Thermale Avène kompensiert die austrocknenden Effekte von oralem Isotretinoin und trägt dazu bei, dass Sie sich wohl in Ihrer Haut fühlen.

In 2 Pflegeschritten stellen Sie den Hydrolipidfilm Ihrer Haut wieder her

Pflegeschritt 1: Reinigung mit der Cleanance HYDRA Beruhigenden Reinigungscreme

Die Cleanance HYDRA Beruhigende Reinigungscreme beruhigt jene Irritationen, die eine austrocknende Akne-Therapie auslösen kann. Feuchtigkeitsspende Aktivstoffe nähren die Haut. Die angenehme, cremig-weiche Textur schäumt beim kreisenden Auftragen mit einem Spritzer Wasser leicht auf. Ab dem 7. Anwendungstag reduziert die Reinigungscreme Trockenheit um 93 Prozent. 82 Prozent empfinden weniger Juckreiz, 75 Prozent weniger Spannungsgefühle.*

*Wirksamkeitsstudie, mit 42 Probanden mit oraler oder topischer medizinischer Akne-Behandlung, 2 Anwendungen/Tag über 28 Tage. Auswertung durch den Prüfarzt nach 1 Anwendungswoche.

Tipp: Tragen Sie einen Sprühstoß Eau Thermale Avène-Thermalwasser auf, um die Haut nach der Reinigung zusätzlich zu beruhigen.

Pflegeschritt 2: Cleanance HYDRA Beruhigende Feuchtigkeitspflege

Die Aktivstoffkombination der Cleanance HYDRA Beruhigenden Feuchtigkeitspflege ist auf die Hautbedürfnisse von Aknehaut während einer Rentinoid-Behandlung zuschnitten: Glycoleol, reich an essentiellen Fettsäuren, regeneriert die Hautbarriere. Dextransulfat lindert Rötungen und beruhigt irritierte Haut. Die Textur ist nicht fettend und dennoch cremig. Eine erbsengroße Menge genügt. Massieren Sie die Akne-Creme sorgfältig ein und legen Sie den Fokus dabei auf die trockenen Partien.

Tipp: Cleanance HYDRA Beruhigende Feuchtigkeitspflege eignet sich optimal als Basis für Ihr Tages-Make-up. Rötungen und Unebenheiten lassen sich mit einem nicht-komedogenen Produkt optisch kaschieren und glätten.

Website Akne_AV_Zystische_Akne_AV_Zystische_Akne_textmodul3-jpg

Ein achtsamer Lebensstil unterstützt die Therapie zystischer Akne

Schwere Akne sollte medizinisch behandelt werden – doch Patienten können mit einem ausgewogenen Lebensstil zusätzlich selbst die besten Voraussetzungen für eine Linderung ihrer Beschwerden schaffen. 

  1. Die Ernährung: Lebensmittel mit hohem glykämischen Index wie Weißmehlprodukte und entzündungsfördernde wie Schweinefleisch und Zucker sollten Sie streichen. Setzen Sie auf eine pflanzenorientierte Ernährung mit viel (grünem Gemüse), etwas Obst, Vollkornprodukten und guten Ölen in Maßen. Nikotin und Alkohol sollten Sie meiden: Nikotin verengt die Gefäße und stört die Versorgung der Hautzellen, Alkohol regt die Talgproduktion an.
  2. Anti-Stress-Maßnahmen: Stress kann sich negativ auf den Hautzustand auswirken, da das Stresshormon Cortisol die Talgdrüsen stimuliert. Außerdem trägt Stress dazu bei, dass der Körper bestehende Entzündungen aufrechterhält. Achten Sie auf eine gute Work-Life-Balance und sorgen Sie für aktive und passive Entspannung: Erlernen Sie beispielsweise Entspannungstechniken wie Autogenes Training oder praktizieren Sie Yoga.
  3. Psychologische Unterstützung: Betroffene einer schweren Akne neigen zu Störungen des Selbstwerts und können unter gesellschaftlicher Stigmatisierung leiden – häufig verbunden mit Depressionen und sozialem Rückzug. Isotretinoin steht im Verdacht, neuropsychologische Veränderungen auszulösen und Depressionen zu fördern. Psychologische Unterstützung fördert ein positiveres Selbstbild und sorgt dafür, dass Anzeichen für Depressionen schnell erkannt werden.

Fazit: Zystische Akne kann belastend sein – die richtige Pflege unterstützt die Haut

Was sich unter der Haut abspielt, ist im Fall der zystischen Akne nicht nur schmerzhaft, sondern kann das Gesicht schwer zeichnen – vor allem, wenn die Narbenbildung nicht durch eine medizinische Akne-Behandlung eingedämmt wird. Darum erfordern die Entzündungsprozesse eine schnelle ärztliche Therapie. Bei dieser kommt in der Regel das talgreduzierende Isotretinoin zum Einsatz. Pflegen Sie Ihre Haut mit Cleanance HYDRA von Eau Thermale Avène: Die Pflegelinie hilft, die Effekte der austrocknenden Akne-Behandlung zu kompensieren – so fühlen Sie sich wieder wohl in Ihrer Haut.

Zurück nach oben