av_institutionnel_juliet_4016-2-16x9

Hautdiagnose: Welche Gesichtspflege sollte ich anwenden?

Ihre Gesichtshaut ist dynamisch und einzigartig: Finden Sie mit Hilfe unserer Experten heraus, was sie wirklich braucht, und entdecken Sie die für Sie am besten geeignete Hautpflegeroutine. Sollen wir anfangen?

KENNEN SIE MEINE HAUT

Warum eine Gesichtsdiagnose durchführen?

Ihre Haut ist einzigartig und ihre Bedürfnisse sind es auch. Aus diesem Grund ist es oft schwierig vorherzusagen, ob bestimmte Hautpflegeprodukte für Sie geeignet sind, bis Sie sie ausprobiert haben. Einige Formeln zielen zwar auf ein bestimmtes Problem ab, sind aber möglicherweise nicht für Ihren Hauttyp geeignet.

Mit einer Hautdiagnose können Sie genau einschätzen, was Ihr Gesicht braucht und die Produkte auswählen, die für Sie tatsächlich wirksam sind. Unsere Experten stehen Ihnen bei jedem Schritt zur Seite und helfen Ihnen, die Routine zu definieren, die Ihre Haut verdient!

In jeder Saison führen wir im Hydrotherapie-Bad mehr als 1 200 individuelle Behandlungsprogramme für unsere Patienten durch und vermitteln ihnen in unseren Workshops zur Hautgesundheit Techniken zur Hautpflege. Durch die Online-Diagnose wollen wir diese Unterstützung für das Wohlbefinden aller Hauttypen mit so vielen Menschen wie möglich teilen.

Joëlle NonniAvène Thermalklinik

Meine Routine finden

Wie funktioniert die Diagnose?

  • <p><strong>Das Selfie, das den Zustand Ihrer Haut analysiert &ndash;&nbsp;</strong>Beschreibung: 7 Hautindikatoren werden von unserer k&uuml;nstlichen Intelligenz analysiert, um die Eigenschaften Ihrer Haut und die Probleme, die zuerst behandelt werden m&uuml;ssen, einfach zu ermitteln und zu visualisieren.</p>
    Das Selfie, das den Zustand Ihrer Haut analysiert – Beschreibung: 7 Hautindikatoren werden von unserer künstlichen Intelligenz analysiert, um die Eigenschaften Ihrer Haut und die Probleme, die zuerst behandelt werden müssen, einfach zu ermitteln und zu visualisieren.
  • <p><strong>8 Fragen, um Ihre Bed&uuml;rfnisse zu verstehen</strong> &ndash; Beschreibung: Ein schneller, aber fachkundiger Fragebogen, mit dem Sie feststellen k&ouml;nnen, wie Sie sich in Ihrer Haut f&uuml;hlen, eine Bestandsaufnahme Ihrer Gewohnheiten machen und Ihre Ziele f&uuml;r eine neue Hautpflegeroutine festlegen.</p>
    8 Fragen, um Ihre Bedürfnisse zu verstehen – Beschreibung: Ein schneller, aber fachkundiger Fragebogen, mit dem Sie feststellen können, wie Sie sich in Ihrer Haut fühlen, eine Bestandsaufnahme Ihrer Gewohnheiten machen und Ihre Ziele für eine neue Hautpflegeroutine festlegen.
  • <p><strong>Ihr pers&ouml;nliches Pflegeprogramm erkl&auml;rt &ndash;&nbsp;</strong>Beschreibung: Hier finden Sie unsere empfohlenen Produkte und unsere Ratschl&auml;ge f&uuml;r eine effektivere Routine.</p>
    Ihr persönliches Pflegeprogramm erklärt – Beschreibung: Hier finden Sie unsere empfohlenen Produkte und unsere Ratschläge für eine effektivere Routine.

Eine Experten-Diagnose

Unser Algorithmus und unsere dermatologischen Experten bieten individuelle Unterstützung

1344

Von unseren Experten kuratierte Hautpflegeroutinen

440

Durchschnittliche Anzahl der durchgeführten Diagnosen pro Tag

30

Jahrelange dermatologische Forschung für alle Hauttypen

Haben Sie noch Fragen?

Damit wir die Bedürfnisse Ihrer Haut verstehen können, bitten wir Sie, uns einige Fragen zu beantworten: 

  • Ihr Alter,
  • Ihr Hauttyp (trocken, normal, fettig, usw.),
  • Wie empfindlich ist Ihre Haut,
  • Die Hautprobleme, die Sie haben (Falten, Akne, Rötungen usw.),
  • Wonach suchen Sie (Schutz, beruhigend, feuchtigkeitsspendend, usw.),
  • Ihr Grad der Sonnenexposition,
  • Ihre tägliche Hautpflege- und Make-up-Routine,
  • Der Grad der Umweltverschmutzung in Ihrer Umgebung.

All diese Faktoren sind wichtig, damit wir Ihnen die besten Produkte für Ihr Gesicht empfehlen können. Während der Diagnose können Sie uns auch ein Selfie (vorzugsweise ohne Brille und Make-up) zur Verfügung stellen, das unsere Software zur Analyse Ihrer Hautprobleme verwenden wird. Dieses Bild wird nur für die Dauer der Diagnose gespeichert.

Eine Online-Diagnose kann natürlich eine Konsultation bei einem Facharzt nicht ersetzen. Sie ist jedoch ein wirksames Instrument, um Ihre Haut besser zu verstehen und kann Ihnen helfen, die am besten geeigneten Hautpflegeprodukte auszuwählen. Wenn Sie noch einen Schritt weiter gehen möchten, können Sie jederzeit einen Termin mit einem unserer Experten für eine persönliche Beratung vereinbaren.

Nein, das Selfie ist für die Diagnose nicht zwingend erforderlich. Sie können diesen Schritt überspringen, wenn Sie möchten. Ihre Antworten auf unseren Expertenfragebogen helfen uns, die beste Hautpflegeroutine für Sie zu finden. Wir ermutigen Sie jedoch, ein Selfie zu machen, damit wir eine genaue Analyse Ihres Hautzustandes durchführen können, damit Sie die Bedürfnisse Ihrer Haut sehen und verstehen können.

Generell gilt, dass wir Ihre personenbezogenen Daten nur so lange aufbewahren, wie es zur Erfüllung der Zwecke, für die sie erhoben wurden, erforderlich ist.

Wir werden Ihre personenbezogenen Daten nur so lange aufbewahren, wie es für die Verwaltung unserer Beziehung zu Ihnen unbedingt erforderlich ist. Wir werden Ihre persönlichen Informationen jedoch für direkte Marketingzwecke für drei Jahre ab dem Datum der letzten Interaktion mit Ihnen aufbewahren, wenn Sie kein Kunde sind, und so lange, wie wir durch unsere Werbeaktivitäten mit Ihnen in Kontakt bleiben, wenn Sie ein Kunde sind, es sei denn, Sie widersprechen, wenn Sie eines unserer Marketing-Nachrichten erhalten.

Die aus Sicherheitsgründen gesammelten IP-Adressen werden nicht länger als 10 Tage gespeichert.

Wir werden Verbindungsprotokolle, die mittels Cookies und anderer auf unserer Website verwendeter Tracker gesammelt werden, mit Ihrem Einverständnis für einen Zeitraum von höchstens dreizehn (13) Monaten in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen und Vorschriften aufbewahrt. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt „Cookies“ weiter unten.

Es kann sein, dass wir Ihre personenbezogenen Daten über den unten angegebenen Zeitraum hinaus in einem Archiv aufbewahren müssen, um gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen oder um unsere Rechte geltend zu machen, falls dies nach den geltenden Verjährungsvorschriften erforderlich ist. Sobald Ihre personenbezogenen Daten für diese Zwecke oder für Archivierungszwecke zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen oder zur Einhaltung von Verjährungsfristen nicht mehr benötigt werden, stellen wir sicher, dass sie entweder vollständig vernichtet oder anonymisiert werden.

Welche unterschiedlichen Hauttypen gibt es?

Die Haut ist das flächenmäßig größte Organ des Körpers und noch dazu bei jedem Menschen höchst individuell. Daraus ergeben sich auch unterschiedliche Pflegebedürfnisse, die am besten erfüllt werden können, wenn einem der eigene Hauttyp und -zustand bekannt sind. In der medizinischen Kosmetik werden grundsätzlich vier verschiedene Hauttypen mit differenzierten Merkmalen unterschieden:

1. Normale Haut

Der Begriff „normal“ beschreibt nach allgemeiner Meinung das Übliche – ohne ins Auge fallende Abweichungen. Wer von normaler Haut spricht, meint also ein ausgeglichenes Hautbild mit guter Durchblutung, feinen Poren und einer gleichmäßigen Farbe. Experten sprechen auch von Eudermie, wenn sich die Talg- und Feuchtigkeitsproduktion im Gleichgewicht befinden und die Haut weder zu fettig noch zu trocken ist. Stirn, Nase und Kinn (T-Zone) können trotzdem leicht fettig sein.

2. Trockene Haut

Trockene Haut wird in der Medizin auch Xerose genannt und beschreibt einen Hauttyp, der durch eine verringerte Talgproduktion (Sebostase) gekennzeichnet ist – und dadurch zu Trockenheit neigt. Durch weniger Talg fehlt es an Lipiden, welche die Feuchtigkeit in der Haut halten und einen Schutzfilm bilden. Unterschieden werden verschiedene Schweregrade: trockene Haut, sehr trockene Haut und extrem trockene Haut. Die Formen lassen sich aber nicht immer komplett voneinander abgrenzen. Typisch für trockene Haut ist ein sprödes, raues Hautbild mit Spannungsgefühlen bis hin zu Rissen, Schuppenbildung und Juckreiz.

Hinweis: Alle Hauttypen werden im Laufe der Zeit mit zunehmender Hautalterung trockener.

3. Fettige Haut

Bei Fettiger Haut kommt es zu einer übermäßigen Talgproduktion, die auch als Seborrhö bezeichnet wird. Eine genetische Veranlagung, ein veränderter Hormonhaushalt (vor allem in der Pubertät) aber auch Medikamente und Stress können der Grund für eine erhöhte Talgproduktion sein, die wiederum oft die Ursache von Akne ist. Typisch sind vergrößerte Poren und ein fettiger Glanz auf der Haut.

4. Mischhaut

Wie der Name dieses Hauttyps schon vermuten lässt, ist die Mischhaut gleichzeitig von einer erhöhten und einer verminderten Talgproduktion gekennzeichnet. Während die Wangen eher zu erhöhter Trockenheit neigen, ist die oft unterschiedlich weit ausgedehnte T-Zone durch eine erhöhte Talgproduktion besonders fettig.

Was sind die verschiedenen Hautzustände?

Unabhängig vom Hauttyp gibt es auch unterschiedliche Hautzustände, die sich im Laufe des Lebens durch innere und äußere Faktoren wie Klima, Medikamente, Stress und Hautpflegeprodukte verändern können. Dazu zählt zum Beispiel reife Haut, die eine vermehrte Fältchen- und Faltenbildung zeigt. Auch Akne ist ein Zustand der Haut, der durch Papeln und Pusteln gekennzeichnet ist. Selbst die Hautfarbe beeinflusst den Hautzustand, etwa durch die Reaktion auf Sonneneinstrahlung – hellere Typen reagieren eher mit Sonnenbrand als sehr dunkle Hauttypen. Ist die Haut außerdem noch besonders empfindlich, neigt sie dazu vermehrt auf äußere Einflüsse mit Irritationen und Rötungen zu reagieren. Um den Hautzustand und den Hauttyp zu bestimmen, ist es wichtig die richtigen Symptome und Kennzeichen zu erkennen und zu bewerten. Eine professionelle Hautanalyse gibt hier Aufschluss.

Was ist eine Hautanalyse?

Im Rahmen der professionellen Hautanalyse wird die individuelle Beschaffenheit der Haut analysiert, um den eigenen Hauttyp und Hautzustand zu ermitteln. Dafür werden der Feuchtigkeits- und Lipidgehalt der Gesichtshaut bestimmt sowie Elastizität, Fältchenbildung, Porengröße, Pigmentierung und Pickelbildung überprüft. Zudem werden für die Hautanalyse auch Pflegeroutinen und die tägliche Umgebungssituation abgefragt. Denn erst durch die ganz persönliche Hautdiagnose wird klar, welche Pflegeprodukte wie Cremes, Salben und Lotionen einen positiven Einfluss auf die Haut haben können. Es bringt nämlich gar nichts, eine stark nachfettende Hautpflege bei fettiger Haut anzuwenden – oder eine austrocknende Creme bei sehr trockener Haut. Erst die Hautanalyse zeigt, was Ihre Haut wirklich braucht.

Warum ist die Hautdiagnose sinnvoll?

Wer seine Haut besser verstehen und auf ihre Bedürfnisse und Wünsche eingehen will, sollte seinen eigenen Hauttyp kennen. Sei es, um passende Hautpflegeprodukte zu kaufen oder einfach zur Prävention zukünftiger Hautprobleme. Es lohnt sich also wenigstens einmal im Leben eine Hautdiagnose durchzuführen, um sich eine Odyssee durch den Dschungel aus Pflegeprodukten zu ersparen und erst gar nicht die falschen Cremes und Lotionen anzuwenden.

Wie wird die Hautanalyse online durchgeführt?

Die computergestützte Hautanalyse von Eau Thermale Avène basiert auf einem Algorithmus, durch den insgesamt sieben Indikatoren der Haut untersucht werden. Die Basis dafür wurde gemeinsam mit Hautexperten entwickelt, sodass die Online-Hautanalyse zuverlässige Ergebnisse liefert. Mithilfe der virtuellen Hautdiagnose fällt es am Ende leichter, noch besser auf die eigenen Hautbedürfnisse einzugehen.

In nur drei Schritten zur Analyse der Haut:

1. Geben Sie wichtige Daten zu Ihrem Geschlecht und Alter an.

2. Nutzen Sie die Software, um ein gut ausgeleuchtetes Foto (Selfie) ohne Brille und Make-up hochzuladen, das innerhalb weniger Sekunden von der Hautanalyse-KI gescannt und analysiert wird. Sofort zeigt die Hautdiagnose die Stärken und Schwächen Ihrer Haut – mit Fokus auf:

  • Fältchen
  • Hydrierung
  • Rötung
  • Öligkeit
  • Unreinheiten
  • Augenringe

3. Füllen Sie den Fragebogen aus und geben Sie eine Einschätzung zu:

  • Empfindlichkeit der Haut
  • Alltagsprobleme der Haut
  • Wünschenswerter Hautzustand
  • Pflegeroutine
  • Make-up-Routine
  • Umgebungssituation im Alltag
  • Verhalten beim Sonnenbaden

Geben Sie am Ende eine E-Mail-Adresse an, um das ausführliche Ergebnis zu Ihrer Hautanalyse zu erhalten und mehr über Ihre ganz persönliche Pflegeroutine zu erfahren.

Digitale Hautanalyse online für eine glückliche Haut

Die vier Hauttypen sind in ihrer Charakteristik so verschiedenen, dass nur die richtige Pflege ihren individuellen Bedürfnissen gerecht werden kann. Dafür muss einem aber auch selbst die eigene Beschaffenheit der Haut bewusst sein. Und genau da setzt die professionelle Hautanalyse an, durch die alle Stärken und Schwächen der Haut ans Licht kommen. Machen Sie gleich den Hauttypentest.

Zurück nach oben