AV_Akne-Arten_Desktop-Header
Inhalt

Pickel in der Nase

„Pickel können überall dort entstehen, wo viele Talgdrüsen sitzen – typischerweise auf dem Nasenrücken oder auf den Nasenflügeln. Hier kann die richtige Pflege vorbeugen und bestehende Unreinheiten schnell beseitigen. Doch auch in der Nase bilden sich manchmal schmerzhafte Erhebungen.“

DIE MARKEEAU THERMALE AVÈNE

Pickel in der Nase

Pickel in der Nase kennen viele Menschen – häufig als schmerzhafte Schwellung der Nasenschleimhaut oder im Bereich der Nasenflügel oder des Nasenstegs an der Grenze zum äußeren Hautbereich, wo sich viele Talgdrüsen befinden. Innenliegende Pickel können schmerzhaft sein, außenliegende Eiterpickel empfinden viele Betroffene als kosmetisch störend. Wie Sie Ihr Gesicht bei Unreinheiten pflegen und welche Maßnahmen bei einem Pickel in der Nase helfen können, erfahren Sie hier.

AV_Pickel_in_der_Nase__textmodul1-jpg

Wie entstehen Pickel in der Nase?

Pickel auf dem Nasenflügel gehen in der Regel von verstopften Poren infolge einer erhöhten Talgproduktion aus. Die Schleimhaut in der Nase verfügt hingegen nicht über Talgdrüsen. Hier sind häufig winzige Verletzungen Auslöser eines Pickels: Insbesondere, wenn Sie mit ungewaschenen Händen in die Nase fassen, dringen Bakterien ein und können eine Entzündung auslösen. In der Winterzeit ist das Risiko erhöht, wenn kalte Luft draußen und Heizungsluft in den Innenräumen die Schleimhäute austrocknen. Auch entzündete Haarwurzeln der Nasenhaare können zur Pickelbildung führen. Wenn ein Pickel in der Nase schmerzt und die Haut prall gespannt und warm erscheint, kann es sich um einen sogenannten Nasenfurunkel handeln. Klingt die Entzündung in tieferen Hautschichten nicht nach einigen Tagen von selbst ab, sollten Sie diese unterirdischen Pickel einem Dermatologen vorstellen.

Gut zu wissen:  Vermeintliche Pickel in der Nase können auch auf eine Herpes-Infektion hindeuten. Den schmerzhaften Bläschen geht häufig ein Kribbeln voran. Wenden Sie sich an einen Arzt, der die Diagnose stellt und eine antivirale Salbe oder Tabletten verschreibt.

Sind Pickel in der Nase gefährlich?

Solange Sie davon absehen, Pickel in der Nase ausdrücken zu wollen, sind diese in der Regel nicht gefährlich. Komplikationen drohen, wenn Sie versuchen, einen Eiterpickel selbst zu öffnen: Hierbei können Bakterien in die Blutbahn gelangen und in seltenen Fällen zu einer Hirnhautentzündung oder Blutvergiftung führen. Sollte ein Pickel oder Nasenfurunkel nicht innerhalb einiger Tage abheilen, sollten Sie sich an einen Dermatologen wenden.

AV_Pickel_in_der_Nase__textmodul2-jpg

Wie verschwinden Pickel in der Nase schnell wieder?

Bei einem herkömmlichen Pickel empfehlen sich folgende Maßnahmen:

  1. Befeuchten Sie die Schleimhäute, indem Sie beispielsweise inhalieren oder Meersalznasenspray verwenden.
  2. Pflegen Sie die Innenwände bei einem Pickel in der Nase mit Salbe, die entzündungshemmend wirkt und für die empfindlichen Schleimhäute der Nase geeignet ist.
  3. Tupfen Sie antientzündliche Hausmittel wie Kamillenextrakt oder stark verdünntes Teebaumöl mit Hilfe eines Wattestäbchens auf den Pickel.

Gesichtspflege gegen Nasenpickel auf der Haut

Befinden sich Pickel an der Nase, greift die spezielle Cleanance-Pflegeserie von Eau Thermale Avène als vorbeugende und pickelreduzierende Routine. Wenden Sie die folgenden Produkte zweimal täglich an, um schnelle Effekte zu erzielen.

Aus der gleichen Produktreihe

empfohlene Produkte

CLEANANCE A.H.A. Peeling-Serum

CLEANANCE A.H.A. Peeling-Serum

Reduziert Unreinheiten - Verengt die Poren - Reduziert restliche Unreinheiten

Cleanance Reinigungsgel

Cleanance Reinigungsgel

Mattiert - Reinigt

Cleanance Comedomed lokale Anti-Pickel-Pflege

Cleanance Comedomed lokale Anti-Picke...

Reduziert restliche Unreinheiten - Trocknet Unreinheiten aus

Cleanance Mizellen Reinigungslotion

Cleanance Mizellen Reinigungslotion

Entfernt Make-up - Mattiert - Reinigt

Jetzt Ausprobieren
Couvrance Korrekturstick Grün

Couvrance Korrekturstick Grün

Gleicht den Hautton aus - Make-up

Pickel auf der Nase und Pickelmale bekämpfen: Cleanance A.H.A Peeling-Serum

Wenden Sie gegen Pickel an der Nase täglich das Cleanance A.H.A Peeling-Serum an: Mit nur 10 Inhaltsstoffen und patentiertem Säure-Duo aus Milch- und Bernsteinsäure reduziert es auf hochverträgliche Weise Unreinheiten und Pickelmale. Nach zehn Tagen wirkt die Haut wie erneuert – mit Anti-Age-Effekt. Sie können das Serum alleine oder als vorbereitende Pflege auftragen.

Tipp: Der Peeling-Effekt erfordert Sonnenschutz – das Cleanance Sonnenfluid SPF 50+ speziell für unreine Haut filtert nicht nur UV-Strahlen, sondern HEV-Blue-Light, das u.a. für Pickelmale verantwortlich ist.

Pickel reduzieren und vorbeugen: Cleanance Comedomed

Das Cleanance Comedomed beseitigt Pickel an der Nase und anderen Gesichtspartien schnell und effizient – bereits ab dem siebten Tag sind diese reduziert.* Der Aktivstoff Comedoclastin™beseitigt Mikrokomedone, noch bevor sie sichtbar werden. Damit beugt das Anti-Unreinheiten-Konzentrat für ein Jahr der erneuten Pickelbildung vor.** Stellen Sie wiederkehrende Pickel stets einem Dermatologen vor: Handelt es sich um die Hauterkrankung Akne, sollte diese medizinisch behandelt werden. Cleanance Comedomed eignet sich auch für die Anwendung der meisten Akne-Behandlungen (ausgenommen oral verabreichtes Isotretinoin).

*Klinische Studie unter dermatologischer und ophthalmologischer Kontrolle -31 Patienten -12-35Jahre, Ergebnisse am Tag 22

Tipp: Als Zusatzpflege gegen Pickel an der Nase eignet sich die Cleanance DETOX Maske. Mit 19 Prozent ultrakonzentrierter Tonerde und 7 Prozent Hydra-Nährstoffphase reduziert sie 90 Prozent der Unreinheiten.* Sie lässt sich leicht auftragen und wieder abwaschen. Dabei hinterlässt sie glatte Haut und ein angenehmes Gefühl.

Pickel im Gesicht und in der Nase ganzheitlich vorbeugen

Nicht nur die Pflege ist ein Faktor, mit dem sich Pickel an der Nase vermeiden lassen: Legen Sie Wert auf einen achtsamen Lebensstil, denn unreine Haut im Gesicht kann auch auf zu viel Stress oder eine ungünstige Ernährung hindeuten.

AV_Pickel_in_der_Nase_textmodul3

Lifestyle-Checkliste:

  • Ernährungsweise mit niedrigem glykämischen Index: Möglichst viel (grünes) Gemüse, Beerenobst, Vollkornprodukte, Nüsse und hochwertige Öle gelten als hautfreundlich.
  • Work-Life-Balance: Stresshormone können die Talgproduktion anregen. Achten Sie im Alltag auf ausreichende Entspannungsmöglichkeiten.
  • Sonnenschutz: Tragen Sie bei allen längeren Aufenthalten in der Sonne Cleanance Sonnenfluid SPF 50+ auf – schützt auch vor Pickelmalen.
  • Sorgfältige Haut-Hygiene: Fassen Sie sich möglichst nicht ins Gesicht und reinigen Sie Ihre Schminkutensilien regelmäßig.
  • Genussmittel einschränken: Nikotin sollte tabu sein – Rauchen verengt die Gefäße, die Haut wird weniger gut versorgt. Meiden Sie außerdem Zucker und Alkohol, denn beides kann die Talgproduktion anregen.

Fazit: Pickel in der Nase verschwinden in der Regel von alleine – bei unreiner Haut hilft Pflege

Pickel im Nasenbereich können lästig sein – und schmerzhaft, vor allem, wenn es sich um unterirdische Entzündungen handelt. Die Cleanance-Pflegeserie beugt unreiner Haut im Gesicht vor und reduziert bestehende Unreinheiten schnell und effektiv. Mit einem hautfreundlichen Lebensstil können Sie Ihre Haut zusätzlich unterstützen. Pickel in der Nase verschwinden in der Regel nach einigen Tagen von alleine. Wenden Sie sich bei hartnäckigen und großen Furunkeln in der Nase an einen Dermatologen.

Zurück nach oben