Hautpflege für sehr trockene Haut und Ekzeme

Hautpflege für sehr trockene Haut und Ekzeme

Rote Flecken, Juckreiz, trockene Haut. Was sollte ich auf die Haut meines Babys mit Ekzem auftragen? Ekzeme bei Säuglingen sollten mit speziellen lindernden Cremes und Hygieneprodukten behandelt werden. Entdecken Sie unsere Hautpflege für Neurodermitis (atopische Haut) bei Säuglingen

5 Ergebnisse

MEHR ERFAHREN

Neurodermitis (atopische Dermatitis) bei Säuglingen: Woran erkennt man sie?

Das Säuglingsekzem ist eine Hauterkrankung, die in der Regel in einem Alter zwischen drei Monaten und zwei Jahren auftritt. Es äußert sich in Form von Ekzemschüben: rote Flecken mit Bläschen. Diese werden von extremer Trockenheit und starkem Juckreiz der Haut begleitet. Damit gehen häufig Schlafstörungen einher.

Wenn die Haut aufgekratzt oder gerieben wird, brechen die kleinen Bläschen auf und verursachen nässenden und gelblichen Schorf.

Ekzemschübe bei Säuglingen werden von Phasen der Remission unterbrochen, in denen die Symptome eine Zeit lang abklingen.

Vor dem ersten Lebensjahr zeigt sich Neurodermitis bei Säuglingen an erhabenen Körper- und Gesichtspartien wie Stirn, Wangen, Kinn, Armen und Oberschenkeln. Nach dem ersten Jahr wandert sie von dort in die Hautfalten (Ellenbogen, Beine und hinter den Ohren).

Die meisten Läsionen verschwinden vor der Pubertät.

Ursachen von Ekzemen bei Säuglingen

Ein Ekzem bei Babys wird in der Regel durch einen genetischen allergischen Hintergrund verursacht: Atopie. Die Haut ist von Neurodermitis infolge einer Nahrungsmittel- oder Kontaktallergie (Milben, Tierhaare, Pollen, Waschmittel usw.) betroffen.

Säuglinge mit atopischer Haut haben eine poröse Hautbarriere und ein hochreaktives Immunsystem. Bei der geringsten Berührung mit einer allergenen Substanz dringt diese also leichter in die Epidermis ein, und die Immunzellen reagieren über, wodurch die für das Säuglingsekzem charakteristische Hautentzündung ausgelöst wird.

Ekzemschübe bei Säuglingen werden durch äußere Aggressoren verschlimmert:

Welche Pflegeprodukte sollte ich zur Pflege des Ekzems meines Babys wählen?

Bei Neurodermitis bei Säuglingen empfiehlt ein Kinderarzt oder Dermatologe drei Aktionsfelder:

  • Behandlung der Hautentzündung mit Medikamenten in Form von Kortikosteroid-Salben. Diese topische Pflege sollte auf die roten Flecken Ihres Babys aufgetragen werden.
  • Pflege der trockenen Haut am übrigen Körper durch intensive Feuchtigkeitszufuhr mit lindernden Cremes für Babys.
  • Waschen Sie Ihr Baby mit milden, seifenfreien Reinigungsmitteln.

Was sollte ich zum Waschen meines Babys mit Ekzem verwenden?

Zur Vorbereitung des Salbenauftrags sollte die tägliche Hygiene für Babys mit Ekzemen eine sanfte Reinigung der Haut vorsehen. Dadurch wird die Wirksamkeit der verordneten Behandlung im Falle eines Rückfalls erhöht.

Verbannen Sie außerdem seifenhaltige und parfümierte Hygieneartikel. Wählen Sie zum Beispiel XeraCalm A.D Rückfettendes Waschstück aufgrund seiner sanften Reinigungsbasis und seines physiologischen pH-Werts, die den Schutzfilm der Haut nicht beschädigen. Dieses Produkt ist so formuliert, dass das Risiko von Allergien begrenzt ist.

Sie können Ihrem Baby auch ein linderndes Bad mit machen. Seine rückfettende Wirkung stellt den Hydrolipidfilm der Haut Ihres Babys wieder her und lindert den Juckreiz.

Außerdem raten wir:

  • Waschen Sie Ihr Baby einmal täglich bei einer Wassertemperatur zwischen 32  C und 34  C, begrenzen Sie ansonsten den Kontakt mit Leitungswasser.
  • Dann beruhigen Sie die Rötungen Ihres Babys mit einem Sprühstoß Avène Thermalwasser.
  • Trocknen Sie Ihr Kind ohne zu reiben ab, indem Sie es behutsam mit einem Handtuch abtupfen.

Unsere Cremes für Ekzeme bei Säuglingen

Nachdem Sie Ihr Baby gewaschen haben, tragen Sie mehrmals täglich eine lindernde Creme auf, um das Auftreten von Neurodermitis zu verhindern. Die feuchtigkeitsspendende und nährende Wirkung des Pflegeprodukts reduziert die Hauttrockenheit und stärkt die Wasserrückhaltebarriere der Epidermis.

Die Laboratoires Dermatologiques Avène haben auf der Grundlage der Sterile Cosmetics® Technologie Pflegeprodukte für Babys entwickelt. Für sie ist die reduzierte Anzahl von Inhaltsstoffen charakteristisch: eine Pflege ohne Duft- und Konservierungsstoffe. Sie werden in hermetisch versiegelten Schutzverpackung angeboten (Pumpflasche und Kapseltube).

Für die trockene, empfindliche Haut von Babys stellt XeraCalm A.D Creme die Barrierefunktion der Haut und das Wohlbefinden wieder her und lindert den Juckreiz.

Wenn Ihr Baby besonders trockene, verdickte Haut oder trockene Stellen hat, die schuppen oder Schorf bilden, wählen Sie XeraCalm A.D Balsam für eine intensive Feuchtigkeitszufuhr.

Bei Ekzemausbrüchen und starkem Juckreiz, die Ihr Baby am Einschlafen hindern, wenden Sie XeraCalm A.D Anti-Juckreiz Konzentrat an. Die kratzhemmende Wirkung tritt sofort ein, und die lindernde Pflege kann für Gesicht, Körper und Augenlider der ganzen Familie verwendet werden.

Darüber hinaus trocknet das Cicalfate Akutpflege-Spray die durch Kratzen verursachte Nässung aus und die Cicalfate Akutpflege-Creme beruhigt die Hautreizungen Ihres Babys.

Zurück nach oben