Website Akne_AV_Akne-Arten_AV_Akne-Arten_Desktop-Header-jpg

Akne-Arten und ihre Symptome

So unterscheiden sich die Schweregrade der häufigsten Hautkrankheit

„Akne betrifft die meisten Menschen im Laufe ihres Lebens. Verschiedene Erscheinungsformen der Unreinheiten stehen für unterschiedliche Formen der Hauterkrankung. Pflege mit innovativen Aktivstoffen kann den Hautzustand bei regelmäßiger Anwendung deutlich verbessern.“

DIE MARKEEAU THERMALE AVÈNE

Akne-Arten beschreiben die verschiedenen Formen und Ausprägungen einer der häufigsten dermatologischen Erkrankungen. Vor allem in Zeiten hormoneller Umbrüche wie beispielsweise in der Pubertät gerät die Haut vieler Menschen in Aufruhr. 85 Prozent der Jugendlichen weltweit entwickeln die Erkrankung. Warum aber entstehen bei ihnen plötzlich Mitesser und Pickel? Betroffene bringen in der Regel eine genetische Veranlagung mit. Hinzu kommen multiple Faktoren, die für die entzündlichen Hautveränderungen verantwortlich sind. Erfahren Sie hier mehr über die verschiedenen Ausprägungen von Akne und wie Sie mit der richtigen Pflege Pickel effizient bekämpfen können.

Acne vulgaris: Die häufigste Akne-Art

Die meisten Menschen erkranken im Laufe ihres Lebens mindestens einmal an Akne. Die Acne vulgaris („einfache“ Akne) ist dabei besonders verbreitet – sie zeichnet sich durch typische Symptome wie Mitesser, entzündete Knötchen, Papeln und Pusteln aus. Häufig tritt die chronische Hauterkrankung in der Pubertät auf. Doch da meist eine genetische Veranlagung und eine Verhornungsstörung der Haut als Akne-Ursachen im Spiel sind, kann hormonelle Akne auch in späteren Lebensjahren auftreten. Häufig in Phasen der hormonellen Umstellung wie in der Schwangerschaft und in den Wechseljahren. Zeigen sich im Alter ab 25 Jahren Pickel im Gesicht, vor allem an Kinn und Wangen, ist die Rede von Akne tarda (Spätakne).

Die Verlaufsformen von Akne

Akne vulgaris ist unter den verschiedenen Arten am häufigsten vertreten. Mitesser, Papeln und Pusteln tauchen vor allem an talgdrüsenreichen Hautpartien auf. Beide Geschlechter sind gleich häufig betroffen, Jungen bzw. Männer sind jedoch anfälliger für einen schweren Verlauf. Denn Akne verläuft unterschiedlich – bei manchen Betroffenen beschränkt sich das Hautbild auf Mitesser, bei anderen prägen schwere Entzündungen das Gesicht, seltener auch Hals, Rücken und Dekolleté. In der Regel steckt hinter solchen typischen Hautveränderungen hormonelle Akne: Schwankungen im Hormonhaushalt regen die Talgdrüsen an. Diese bilden verstärkt Hautfett. Kann das so genannte Sebum nicht richtig abfließen, verstopfen die Poren. 

Acne comedonica: Die leichteste Form der Akne vulgaris ist nicht entzündlich, sondern beschränkt sich auf die Bildung von Mitessern. Diese treten vor allem dort auf, wo viele Talgdrüsen sitzen. Bei offenen Mitessern sind die verstopften Poren offen und dunkel verfärbt. Die Ursache: Talg, Staub und Schmutz oxidieren an der Luft. Die dunklen Punkte im Gesicht können kosmetisch als störend empfunden werden. Weiße geschlossene Mitesser entwickeln sich mit höherer Wahrscheinlichkeit zu Pickeln.

Acne Papulo-Pustolosa: Diese Akne-Form lässt sich an entzündlichen Veränderungen erkennen. Sie dienen der Bekämpfung von eiterbildenden Bakterien, die sich vorwiegend in geschlossenen Mitessern bilden. Die mittelschwere Ausprägung zeigt sich mit erbsengroßen Knötchen unter der Haut (Papeln) und eitergefüllten Erhebungen (Pusteln). 

Acne conglobata: Die schwere und seltene Verlaufsform zeichnet sich durch zystenartige Knötchen unter der Hautoberfläche aus, die oft in tiefere Gewebsschichten reichen und durch unterirdische Gänge miteinander verbunden sind. Sie ist auch als zystische Akne bekannt. Acne conglobata hinterlässt (vor allem unbehandelt) häufig Narben, da das Gewebe durch die schweren Entzündungen geschädigt wird. 

Gut zu wissen: Die Verläufe entwickeln sich häufig fließend, eine Akne-Art geht in die andere über.

Sonderformen von Akne:

Akne inversa: Die schwere genetisch bedingte Akne-Art zählt nicht zu den Verlaufsformen von Akne inversa – sie gilt als eigenständiges Krankheitsbild, das die terminalen Haarfollikel betrifft. Ihre Symptome treten daher vorwiegend an behaarten Körperpartien und Hautfalten auf. Typischerweise bilden sich im Bereich der Achseln und in der Leistengegend Furunkel, Abszesse und auch Fistelgänge. Die schweren Symptome erfordern in der Regel eine medizinische Behandlung. Oft kommen hierfür antibiotische Arzneien zum Einsatz. 

Akne medicamentosa und Akne venenata: Diese beiden Sonderformen von Akne können durch chemische Substanzen, Medikamente oder hohe Dosen Vitamin B ausgelöst werden. Sie ähneln den beiden leichteren Akne-Typen.

Gut zu wissen: Die umgangssprachlich Mallorca-Akne genannte Lichtdermatose ist keine Akne-Art, sondern ein juckender Ausschlag, der durch UV-Licht getriggert wird. Zusätzlich kommen auch fettige Substanzen und Emulgatoren in Sonnenschutzmitteln als Auslöser in Frage. Hitzepickel sehen ähnlich aus – sie entstehen, wenn sich Wärme und Feuchtigkeit auf der Haut stauen.

Website Akne_AV_Akne-Arten_AV_Akne-Arten_textmodul2-jpg

Pflege der verschiedenen Akne-Arten

Bis auf die Sonderformen der Akne gehen alle Verlaufsformen auf ähnliche Ursachen zurück: die genetische Veranlagung, eine erhöhte Talgproduktion, hormonelle Schwankungen, eine Verhornungsstörung und eine Fehlbesiedlung der Haut. Eau Thermale Avène hat mit der Cleanance-Comedomed-Serie eine Hautpflege für alle Akne-Arten entwickelt – die sich auch während medizinischer Behandlungen für die tägliche Pflege eignet. Bei einer Akne-Behandlung mit oralem Isotretinoin eignet sich die Cleanance HYDRA-Reihe.

Website Akne_AV_Akne-Arten_AV_Akne-Arten_textmodul3-jpg

Die pickelreduzierende Pflegeroutine je nach Akne-Art:

Reinigung mit dem Cleanance Reinigungsgel

Die tiefenreinigende Textur des Cleanance-Reinigungsgels von Avène ist optimal verträglich und löst Schmutz, Staub und Talg effektiv von der Haut. Das sanft schäumende Gel mattiert mit dem Aktivstoff Comedoclastin™aus der Mariendistel die Haut ohne Spannungsgefühl. Sie reguliert die Talgproduktion und beruhigt die Haut gleichzeitig. Die biologisch abbaubare Formulierung ist auch für Kontaktlinsenträger geeignet. 

Tipp: Für die Reinigung ohne Wasser – auch auf Reisen – können Sie alternativ zur Cleanance Mizellen Reinigungslotion greifen. Denn Akne-Symptome können durch kalkreiches Leitungswasser verstärkt werden. Die Lotion entfernt selbst wasserfestes (Augen-)Make-up und mattiert ebenfalls mit dem Aktivstoff Comedoclastin™.


Pflege mit Hauterneuerungs- und Anti-Age-Effekt bei Spätakne und Pickelmalen

Vor allem die entzündlichen Akne-Arten Acne Papulo-Pustolosa und Akne Tarda sind mit der Bildung von Pickelmalen verbunden. Diese Hyperpigmentierungen entstehen, wenn sich bei Gewebeverletzungen mehr Melanin in den Zellen sammelt. Das Ausdrücken eines Pickels kann diesen Prozess begünstigen. Der körpereigene Farbstoff bildet sich auch durch Sonneneinstrahlung. Das Cleanance A.H.A. Peeling-Serum verfeinert mit dem patentierten Säure-Duo aus Bernsteinsäure und Milchsäure ab dem zehnten Anwendungstag das Hautbild* und reduziert Unreinheiten. Die Aktivstoffe sind 1,5 mal wirksamer als Salicylsäure.** Das A.H.A. Peeling-Serum verfügt über lediglich 10 Inhaltsstoffe, die zu 99 Prozent natürlichen Ursprungs sind. Es ist frei von Duftstoffen und damit sehr gut verträglich. Wenden Sie das A.H.A. Peeling-Serum alleine oder als vorbereitende Pflege an.

*Ex-vivo-Test, Modell am Explantat zum Vergleich der Wirkung von Milchsäure und Bernsteinsäure im Vergleich zu Salicylsäure in vergleichbaren Konzentrationen auf die Festigkeit des Stratum corneum.

**Interne Anwenderstudie mit 74 Personen über 10 Tage, 1-2x Anwendung/Tag.

Tipp: Verwenden Sie das A.H.A. Peeling-Serum in Verbindung mit dem ungetönten Cleanance-Sonnenfluid SPF 50+ für fettige Haut und Akne – so schützen Sie die frischen Hautzellen vor Sonneneinstrahlung und können Hyperpigmentierungen vermeiden.

Vorbeugendes und pickelreduzierendes Anti-Unreinheiten-Konzentrat für alle Akne-Arten

In Kombination mit dem Cleanance A.H.A. Peeling-Serum oder als alleinige Tagespflege reduziert Cleanance Comedomed Akne nach sieben Tagen bei zweimaliger Anwendung pro Tag.*** Die nicht fettende Textur zieht schnell ein. Der Aktivstoff Comedoclastin™ bekämpft Pickel an der Wurzel. Bevor winzige Mitesser, sogenannte Mikrokomedone, sichtbar werden, nimmt ihnen das Anti-Unreinheiten-Konzentrat ihnen den Nährboden. So beugt Cleanance Comedomed wiederkehrender Akne langanhaltend vor. Dabei eignet sich die Formulierung auch als Begleitpflege für die meisten Akne-Behandlungen (ausgenommen oral verabreichtes Isotretinoin). Die leichte Textur mit nur 11 Inhaltsstoffen ohne Duftstoffe und Silikone zieht schnell ein und ist optimal hautverträglich. 

*** Verträglichkeits- und Wirksamkeitsstudie unter dermatologischer Kontrolle mit 51 Probanden, Anwendung von Cleanance Comedomed zweimal täglich über 56 Tage.

Hautverfeinernde Zusatzpflege

Die Cleanance DETOX Maske mit 19 Prozent ultrakonzentrierter Tonerde und 16 Prozent Hydra-Nährstoffphase klärt und mattiert die Haut für ein angenehmes glattes Gefühl und weniger Glanz im Alltag. Die cremige Textur lässt sich leicht auftragen und wieder abspülen. 

Reinigung und Pflege bei austrocknender Behandlung entzündlicher Akne-Arten

Für die begleitende Pflege einer medizinischen Behandlung, die die Haut austrocknet und strapaziert, eignet sich die Cleanance HYDRA-Serie. Die Cleanance HYDRA Beruhigende Reinigungscreme mit frischem leichtem Duft stellt den Hydrolipidfilm der Haut wieder her und lässt Irritationen abklingen. Die Trockenheit der Haut wird um 93 Prozent reduziert.**** Die Cleanance HYDRA Beruhigende Feuchtigkeitspflege kompensiert die austrocknenden Effekte medizinischer Akne-Behandlungen (zum Beispiel mit oralem Isotretinoin). Der Aktivstoff Glycoleol stellt die Hautbarriere wieder her, Dextransulfat lindert Rötungen und Irritationen. Die regenerierende und nährende Formulierung versorgt die Haut mit Feuchtigkeit bereits mit einer erbsengroßen Menge.

****Wirksamkeitsstudie, mit 42 Probanden mit oraler oder topischer medizinischer Akne-Behandlung, 2 Anwendungen/Tag über 28 Tage. Auswertung durch den Prüfarzt nach 1 Anwendungswoche.

Aus der gleichen Produktreihe

empfohlene Produkte

BESTSELLER
Cleanance Reinigungsgel

Cleanance Reinigungsgel

Mattiert - Reinigt

BESTSELLER
Cleanance Comedomed Anti-Unreinheiten Konzentrat

Cleanance Comedomed Anti-Unreinheiten...

Reduziert überschüssigen Talg - Reduziert Unreinheiten - Verengt die Poren

Cleanance HYDRA Beruhigende Feuchtigkeitspflege

Cleanance HYDRA Beruhigende Feuchtigk...

Nährt - Beruhigt - Unterstützt die Hautbarriere bei der Regeneration

CLEANANCE A.H.A. Peeling-Serum

CLEANANCE A.H.A. Peeling-Serum

Reduziert Unreinheiten - Verengt die Poren - Reduziert restliche Unreinheiten

Cleanance Comedomed lokale Anti-Pickel-Pflege

Cleanance Comedomed lokale Anti-Picke...

Reduziert restliche Unreinheiten - Trocknet Unreinheiten aus

NEUHEIT
Cleanance Sonnenfluid SPF 50+

Cleanance Sonnenfluid SPF 50+

Schützt

Fazit: Die Cleanance-Pflege von Eau Thermale-Avène trägt zur Linderung aller Akne-Arten bei

Die meisten Akne-Arten haben ähnliche Symptome wie eine übermäßige Talgproduktion und entzündliche Veränderungen. Der Leidensdruck der Betroffenen ist groß. Glücklicherweise lassen sich Mitesser und Pickel effizient von außen bekämpfen – mit Cleanance Comedomed von Eau Thermale Avène. Das Anti-Unreinheiten-Konzentrat reduziert Unreinheiten und beugt wiederkehrender Akne vor. Als Begleitpflege einer medizinischen Behandlung mit Isotretinoin kompensiert Cleanance HYDRA Trockenheitseffekte und stellt das Wohlgefühl der Haut wieder her.

Zurück nach oben