Vorbereiten der Haut auf die Sonne

Warum die Vorbereitung Ihrer Haut auf die Sonne wichtig ist.

Die Haut vor längerer Sonneneinstrahlung auf die Sonne vorzubereiten, ist ein wichtiger Schritt für die Haut, den wir allzu oft vergessen. Es ist besonders nützlich für Menschen mit heller Haut, Sonnenallergien oder Unverträglichkeiten, oder einfach, wenn Sie einen Sonnenbrand beim ersten Schritt ins Freie vermeiden wollen. Haut, die längere Zeit nicht der Sonne ausgesetzt war, ist bei den ersten UV-Strahlen, denen sie ausgesetzt wird, noch empfindlicher. 

 

Ein Tropfen Quellwasser

 

Drei Schritte, um Ihre Haut auf die Sonne vorzubereiten

 

 

Schritt 1: Peeling

Ein Peeling ein paar Tage vor der Sonnenexposition ist der beste Weg, um eine gute Bräune zu bekommen: Es entfernt abgestorbene Zellen, und die Epidermis hat den ganzen Raum, den sie braucht, um viel Melanin zu produzieren und Ihre Bräune länger anhalten zu lassen. Ein weiterer Vorteil: Das Peeling befreit verstopfte Poren, glättet das Hautbild und lässt die Haut strahlen.

 

Schritt 2: Schützen

Wenn Sie Ihre Haut gepeelt haben und bereit für den Strand sind, vergessen Sie nicht den wichtigsten Schritt: sich vor den Sonnenstrahlen zu schützen, wenn Sie draußen sind. Wir können es nicht oft genug sagen: Sonnenexposition ist nie risikofrei, weshalb es unerlässlich ist, die Haut zu schützen, indem man Kleidung trägt, eine Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor verwendet und die Regeln der Sonnenexposition strikt befolgt, die wir jetzt zur Hand haben (keine Sonne zwischen 11 und 16 Uhr). Nur so lassen sich die Risiken von Sonnenschäden und Hautalterung begrenzen: Sonnenbrand, Pigmentflecken und sogar Hautkrebs. Der Schutz Ihrer Haut ist der beste Weg, um eine natürliche, allmähliche und lang anhaltende Bräune zu erreichen.

Schritt 3: Mit Feuchtigkeit versorgen

Um Ihre Haut nach der Sonnenexposition zu beruhigen und Ihre Bräune zu verlängern, denken Sie daran, Ihre Haut mit einer After-Sun-Pflege mit Feuchtigkeit zu versorgen. Die Sonne trocknet die Haut aus und macht sie dicker. Das bedeutet, dass sonnenexponierte Haut eine durstige Haut ist. Sie muss mit Feuchtigkeit versorgt und tiefenwirksam gepflegt werden. Eine Creme liefert Nährstoffe, um die Hautbarriere wieder aufzubauen und Überhitzungen zu lindern, die nach Sonneneinstrahlung auftreten können.

Auch die Ernährung spielt eine wichtige Rolle. Eine bunte Ernährung mit ausgewogenen Lebensmitteln, die reich an Antioxidantien sind, versorgt die Haut mit allen Nährstoffen, die sie braucht – wobei Vitamine eine Schlüsselrolle spielen –, um die Melaninproduktion über den Sommer aufrechtzuerhalten.

FREUNDLICHE, KOMPETENTE BERATUNG

Sonnenbänke: Achten Sie auf die Gefahren

Wenn Sie mit dem Gedanken spielen, einen Ausflug ins Solarium zu machen, um Ihre Haut für den Sommer fit zu machen, denken Sie daran, dass die künstlichen UV-Strahlen Sie überhaupt nicht fit für die Sonne machen. Sie verbrauchen lediglich die Fähigkeit Ihrer Haut, sich selbst vor Sonnenschäden zu schützen, ohne Sie gegen die schädlichen Auswirkungen der Sonne wie Sonnenbrand zu wappnen. Alles, was Sie bekommen, ist ein weiteres Risiko für Hautkrebs und eine beschleunigte Hautalterung durch die Verwendung von schädlichem UVA. Wenn Sie vor Ihrem Aufenthalt in der Sonne gebräunt sein wollen und Ihre weiße Haut für die ersten Tage am Strand nicht zur Schau stellen wollen, entscheiden Sie sich stattdessen für Selbstbräuner.

 

In demselben Bereich

UNSERE LÖSUNGEN ZUM SCHUTZ UNSERER ZUKUNFT

Eau Thermale Avène Hautpflegeprodukte, entwickelt, um die zu Haut schützen und die Ozeane zu respektieren

Schützendes Sonnenöl-Spray SPF 30

Schützendes Sonnenöl-Spray SPF 30

Schützt

Sonnenstick für empfindliche Hautpartien SPF 50+

Sonnenstick für empfindliche Hautpartien SPF 50+

Schützt

Sonnenfluid SPF 50+ mit Duftstoffen

Sonnenfluid SPF 50+ mit Duftstoffen

Schützt