Die Wahl des richtigen Sonnenschutzes

Zusammenfassung des Problems

Die Wahl des richtigen Sonnenschutzes

Sie müssen noch wissen, wie Sie zwischen all den verschiedenen Sonnencremes, die auf dem Markt erhältlich sind, auswählen können. Es gibt viele Faktoren, die bei der Entscheidung zu berücksichtigen sind: 

  • Sonnenbedingungen (Jahreszeit, Breitengrad, Höhe, mit oder ohne Schnee)
  • Dauer der Exposition (Fahren, Wandern, Sonnenbaden)
  • Zu schützender Bereich (Bereiche, die normalerweise nicht abgedeckt sind)
  • Phototyp, Hauttyp (trocken, reaktiv, allergisch oder fettig) und Ihre allergische oder photoallergische Vorgeschichte
  • Der UVB- und UVA-Schutzindex zum Schutz vor Hautalterung und dem Risiko von sonnenbedingtem Hautkrebs.
  • Lebensstil: sportlich, urban, stressig, etc. 

ANFORDERUNGEN AN EINEN GUTEN SONNENSCHUTZ

Ein Sonnenschutzprodukt sollte:

  • Einen LSF (Lichtschutzfaktor) von mindestens 6 bieten
  • Einen UVA-Mindestschutz bieten, der 1/3 des auf dem Etikett angegebenen LSF entspricht
  • Die längsten UVA-Strahlen abdecken: eine minimale kritische Wellenlänge von 370 nm.

DIE WAHL DES RICHTIGEN SONNENSCHUTZES

Der LSF (Lichtschutzfaktor) eines Produkts gibt dessen UVB-Schutzniveau an. UVB-Strahlen sind am gefährlichsten, weil sie die Epidermis verbrennen und Sonnenbrand auf Haut verursachen, die nicht ausreichend durch Melaninpigmente geschützt ist (UVB-Strahlen sind die Ursache für 90 % der Hautkrebserkrankungen). Aber UVA-Strahlen sind nicht harmlos. Weit gefehlt: Sie dringen tiefer in die Dermis ein und zerstören die Kollagen- und Elastinfasern, die die Haut straff halten. Diese Strahlen sind daher die Hauptursache für die Hautalterung. 

1: Epidermis -2: Dermis -3: Hypodermis -4: Absorption -5: Reflexion - Verteilung

1: Epidermis - 2: Dermis - 3: Hypodermis - 4: Absorption - 5: Reflexion - Verteilung

Die verschiedenen LSF

Es gibt 4 Kategorien von Sonnencremeprodukten nach LSF:

  • Niedriger Schutz: LSF 6 oder 10
  • Mittlerer Schutz : LSF 15, 20 oder 25
  • Hoher Schutz : LSF 30 oder 50
  • Sehr hoher Schutz LSF 50+

Im hohen Schutzbereich wird der Unterschied zwischen den beiden höchsten Schutzformen jedoch minimal, da ein Produkt mit LSF 30 96,7 % der UVB-Strahlen filtert, verglichen mit 98 % bei einem Produkt mit LSF 50.

FREUNDLICHE, KOMPETENTE BERATUNG 

Beachten Sie die Anwendungshinweise!

Welchen Lichtschutzfaktor Sie auch immer wählen, das Wichtigste ist, den Sonnenschutz großzügig und regelmäßig aufzutragen. Es ist erwiesen, dass eine Reduzierung der empfohlenen Auftragsmenge um 50 % zu einer Verringerung der Wirksamkeit um 75 % führt. Mit anderen Worten: Ein LSF 20- oder LSF 30-Produkt, das großzügig und regelmäßig über den Tag verteilt aufgetragen wird, ist oft wirksamer als ein LSF 50-Produkt, das nur einmal am Tag aufgetragen wird.

Wie man Sonnencreme richtig aufträgt

  • Lesen Sie die Hinweise und Vorsichtsmaßnahmen für die Verwendung sorgfältig durch, bevor Sie ein Produkt zum ersten Mal verwenden.
  • Tragen Sie das Produkt gleichmäßig auf alle exponierten Körperteile auf, bevor Sie in die Sonne gehen. 
  • Wiederholen Sie das Auftragen des Sonnenschutzes, insbesondere bei längerer Sonneneinstrahlung und/oder nach dem Baden, Handtuchtrocknen oder Schwitzen
  • Tragen Sie genügend Produkt auf: Wenn Sie nicht genügend Sonnencreme auftragen, verringert sich der Schutz vor Sonneneinstrahlung erheblich

Welcher Lichtschutzfaktor passt zu den jeweiligen Phototypen?

Die Wahl des Lichtschutzfaktors sollte durch die Sonnenintensität, die Dauer der Sonnenexposition und den individuellen Phototyp bestimmt werden. Je heller die Haut (Phototyp 1), desto höher sollte der LSF sein

Phototyp I

Dieser Hauttyp ist sehr hell und hat eine milchige Farbe, oft mit Sommersprossen. Die Haarfarbe ist meist rot. Selbst sehr kurze Sonneneinstrahlung führt zu Sonnenbrand und sie bräunen kaum. Es ist wichtig, dass diese Gruppe vor der Sonne geschützt bleibt.
Empfohlener LSF: 50+

Phototyp II

Helle Haut, manchmal mit Sommersprossen und blondem Haar. Diese Menschen bekommen fast immer einen Sonnenbrand, aber sie bräunen leicht und haben am Ende des Urlaubs eine leichte Bräune.
Empfohlener LSF: 50+

Phototyp III

Diese Menschen sind blond oder braunhaarig, mit heller oder dunkler Haut. Sie können bei früher Sonneneinstrahlung einen Sonnenbrand bekommen, entwickeln dann aber eine klassische goldene Bräune. Die Farbe der Augen und der Haare ist wichtig. Blondinen vom Phototyp 3 oder solche mit hellen Augen altern bei wiederholter Sonneneinstrahlung schneller als Brünette mit dunklen Augen.
Empfohlener LSF: 30 oder 50.

Phototyp IV

Diese Gruppe besteht aus Menschen mit dunkler Haut und braunem Haar, die selten einen Sonnenbrand bekommen. Sie bräunen leicht.
Empfohlener LSF: 20 oder 25.

Phototyp V

Es handelt sich um dunkelhäutige Menschen, die sehr selten einen Sonnenbrand bekommen und sehr schnell braun werden. Sie haben eine dunkle Bräune.
Empfohlener LSF: 20 oder 25.

Phototyp VI

Diese Gruppe besteht aus Menschen mit schwarzer Haut und dunklen Augen, die sehr widerstandsfähig gegen Sonneneinstrahlung sind. Für sie ist eine Sonnencreme mit niedrigem Lichtschutzfaktor ausreichend.
Empfohlener LSF: 10 (und 20 bis 25 für die helleren Teile der Haut).

  • <span class="ezstring-field">av_solaires_protection_phototype-1_4x5 367x460</span>
  • <span class="ezstring-field">av_solaires_protection_phototype-3_4x5 367x460</span>
  • <span class="ezstring-field">av_solaires_protection_phototype-5_4x5 367x460</span>

Die richtige Textur auswählen 

Bei der Wahl der Textur sind zwei Indikatoren zu beachten: persönliche Vorliebe und Hauttyp. Je trockener die Haut, desto öliger die Textur, die Sie wählen können. So gibt es Sonnencremes für trockene Haut, Sonnenschutzfluids für Mischhaut bis fettige Haut und so weiter. Die Wahl der Textur oder des Formats Ihrer Sonnencreme kann auch von der zu schützenden Körperpartie und den bevorzugten Applikationsmethoden abhängen: Spray, Milch, Stick usw.

 

 

Wenn Sie sich für ein Avène-Produkt entscheiden, profitieren Sie von 30 Jahren Forschung und Innovation in der Sonnenpflege.

Empfindliche Haut Für Kinder und Erwachsene
Die orangefarbene Linie ist für Sie

Überempfindliche Haut, intolerant gegenüber chemischen Filtern und Duftstoffen Für Kinder und Erwachsene
Die Mineral Produktlinie ist das Richtige für Sie

Empfindliche Haut Für Kinder und Erwachsene
Die Sunless Produktlinie ist für Sie 

FREUNDLICHE, KOMPETENTE BERATUNG

Eine Sonnencreme bietet niemals absoluten Schutz!

Die Begriffe „Sunblocker“ und „Totalschutz“ wurden inzwischen aufgegeben, da kein Sonnencremeprodukt einen totalen Schutz vor UV-Strahlen garantieren kann. Seit 2006 werden LSF über 50 (60, 80 und sogar 100 %) von der Europäischen Kommission in einem einzigen 50+ Index zusammengefasst. Diese Maßnahme wurde ergriffen, um die Verbraucher davor zu schützen, dass sie denken, mit einem LSF von 100 % könnten sie sich den ganzen Tag in der Sonne aufhalten, ohne sich erneut eincremen zu müssen und ohne unter den Auswirkungen der Sonne auf ihre Haut zu leiden.

Sonne und Sport

Sport ist in der Sonne riskant, vor allem im Freien, wo man der Reflexion der Sonnenstrahlen ausgesetzt ist. In der Hitze des Gefechts vergisst man auch eher, sich alle zwei Stunden mit Sonnencreme einzucremen. Sie sollten daher einen Schutz wählen, der Ihren Bewegungen angepasst ist und eine wasser- und schweißbeständige Textur aufweist.

MEHR ERFAHREN

 

Vorbereiten der Haut auf die Sonne

Der Schutz Ihrer Haut bei Sonneneinstrahlung ist unerlässlich. Sie können aber auch im Vorfeld dafür sorgen, indem Sie Ihre Haut auf die Sonne vorbereiten, insbesondere durch Nahrungsergänzungsmittel und eine geeignete Ernährung. Und um die Wirkung Ihrer Bräune zu verlängern, ist es auch wichtig, Ihre Haut nach der Sonneneinstrahlung zu beruhigen.

MEHR ERFAHREN

Narben schützen

Narben mögen die Sonne nicht. Eine Narbe, die der Sonne ausgesetzt ist, kann einen bleibenden Fleck auf der Haut hinterlassen. In den ersten Monaten des Lebens Ihrer Narbe ist es am besten, sie nicht der Sonne auszusetzen. Nach sechs Monaten, wenn die Narbe weiß geworden ist, sollte sie mit einer geeigneten Creme mit hohem Schutz geschützt werden. Und das gilt lebenslang.

MEHR ERFAHREN

Schützen Sie Ihre Muttermale

Je mehr Muttermale eine Person hat, desto größer ist das Risiko, ein Melanom zu entwickeln: 35 % dieser Krebsarten entwickeln sich aus einem bestehenden Muttermal. Daher ist es wichtig, Ihre Haut effektiv vor der Sonne zu schützen, um das Auftreten neuer Muttermale so weit wie möglich einzuschränken, und zwar mit einer auf Ihren Hauttyp abgestimmten Sonnencreme. Darüber hinaus hat die Überexposition bestehender Muttermale einen Einfluss auf die Entwicklung von Läsionen, die krebsartig werden können.

MEHR ERFAHREN

av_sun care_lotion 50-_social_1_post_3282770100747_hd

SPF 50+ SONNENMILCH

Ein sehr effektives Produkt mit einer wirklich angenehmen Textur, die keine Spuren hinterlässt und sich sehr leicht verteilen lässt. Ich mag es wirklich auf meiner unverträglichen Haut – es ist eines der einzigen, das ich vertrage! Entdecken Sie alle unsere Sonnenpflegeprodukte