Wie man Psoriasis behandelt

Inhalt

Wie man Psoriasis behandelt

Psoriasis (Schuppenflechte) ist eine chronische, unberechenbare und schwierige Krankheit. Aber es ist möglich, den Juckreiz und die Trockenheit der Haut zu lindern, um das Risiko eines Rückfalls zu vermeiden. Kurz gesagt, um die Ausbrüche zu kontrollieren und hinauszuzögern. Werfen wir einen Blick auf diese Lösungen, die Ihr Leben verändern können!

av_votre-peau_cicatrisation_ameliorer-aspect_1x1 472x472

 

Eine auf IHRE Psoriasis abgestimmte Behandlung

Für jeden Patienten gibt es eine eigene Behandlung, die sich nach mehreren Kriterien richtet: Schwere der Krankheit, betroffene Region, Lebensstil und Auswirkungen der Krankheit auf das tägliche Leben. Bestimmte Kontraindikationen und die Familiengeschichte können die Wahl der Behandlungsstrategie ebenfalls beeinflussen. Ein Vertrauensverhältnis zu Ihrem Arzt ist daher unerlässlich. Diese individuelle Behandlung ist entscheidend für die bestmögliche Linderung Ihrer Psoriasis und die Verbesserung Ihrer Lebensqualität.

FREUNDLICHE UND KOMPETENTE BERATUNG

„Das therapeutische Management basiert auf der Anwendung einer lokalisierten Behandlung bei leichten und leicht schwächenden Formen, die mit [Medikamenten] kombiniert werden können, die den mittelschweren bis schweren Formen vorbehalten sind.“

 www.dermato-info.fr,, Französische Gesellschaft für Dermatologie

 

Komplementäre Ansätze zur Behandlung der Psoriasis (Schuppenflechte)

Der erste Schritt bei der Behandlung der Psoriasis besteht darin, die individuelle verschiedenen Auslöser (Sonne, Stress usw.) zu vermeiden: Ihr Dermatologe wird Ihnen passend zur jeweiligen Krankheitsphase (Schub oder Remission) unterschiedliche Lösungen anbieten. In der Phase des Schubs werden in der Regel lokal anzuwendende Medikamente verschrieben: Dermokortikoide und/oder Vitamin-D3-Analoga. Im Falle einer Resistenz gegen Letztere werden allgemeine Arzneimittel (Retinoide, Methotrexat, Ciclosporin, Apremilast) eingesetzt. Die Phototherapie bewirkt eine Aufhellung von Hautläsionen. Die Sitzungen finden dreimal pro Woche für zwei Monate statt. Angemessenes Make-up, Wellness-Behandlungen, regelmäßige ärztliche Nachsorge, psychologische Betreuung und Entspannung verbessern ebenfalls das Erleben der Krankheit.

Hydrotherapie bei Ekzemen und Psoriasis

av_instit-doctor-skin-patient-hdrvb-square 472*472

Welche Rolle spielen feuchtigkeitsspendende Produkte?

Emollienzien, die Ihre Haut weich machen und verwöhnen.

Emollienzien reduzieren die Trockenheit der Haut (Xerose), lindern Entzündungen und beruhigen den Juckreiz (Pruritus). Sie sind sehr nützlich für Patienten, deren Behandlungsformen die Haut austrocknen (orale Retinoide und PUVA Therapie).

Diese Feuchtigkeitscremes werden bei Schüben in Kombination mit lokalen Behandlungsmitteln eingesetzt. Diese Emollienzien sollten täglich angewendet werden, um die bestmögliche Wirksamkeit bei der Behandlung von Psoriasis zu erzielen! 

Regeln für die Feuchtigkeitsversorgung

FREUNDLICHE UND KOMPETENTE BERATUNG

Die Psoriasis (Schuppenflechte) Ihres Kindes richtig behandeln 

Obwohl es selten ist, können auch Kinder an Psoriasis erkranken. Es ist wichtig, die Haut Ihres Kindes vor dem Austrocknen zu bewahren, indem Sie diese sanft und regelmäßig mit Feuchtigkeit versorgen. Wählen Sie seifenfreie Gele und pH-neutrale Produkte. Diese respektieren den Hydrolipidfilm und trocknen die Epidermis aus. Ein weiterer Tipp ist, darauf zu achten, dass das Wasser in der Dusche oder Badewanne Ihres Kindes lauwarm ist. Heißes Wasser fördert das Austrocknen der Haut sowie Entzündungen und damit die Psoriasis. Außerdem wird eine psychologische Betreuung empfohlen für die Kinder empfohlen, um die Auswirkungen auf ihr Wohlbefinden zu begrenzen.

Psoriasis bei Kindern

av_xeracalm_lipid-replenishing-cleansing-oil_7_post_3282770146790_ld_1-1 472x472

Kälte, Sonne ... Tipps für widerstandsfähige Haut!

Um Ihrer Haut vor äußeren Einflüssen zu schützen:

  • Begrenzen Sie die Zeit, die Sie unter der Dusche verbringen, auf 5-10 Minuten. Wenn das Wasser zu hart ist, trocknet es die Haut aus. Verwenden Sie daher sanfte Hygieneprodukte ohne Seife.
  • Nach dem Duschen ein linderndes und geschmeidigmachendes Produkt auftragen. Wählen Sie parfümfreie, feuchtigkeitsspendende Produkte, die für empfindliche Haut entwickelt wurden.
  •  Die Sonne kann nützlich, aber auch schädlich sein. Das Auftragen einer Sonnencreme schützt Ihre Haut ebenfalls, vor allem, wenn die Psoriasis Ihr Gesicht betrifft. 

Pflege und Tipps gegen Juckreiz

Sonne und Psoriasis

Aus der gleichen Produktreihe

Unsere Empfehlungen zur Pflege Ihrer Psoriasis (Schuppenflechte)

Produkte von Eau Thermale Avène zur Beruhigung atopischer Haut:

XeraCalm A.D Rückfettendes Reinigungsöl

XeraCalm A.D Rückfettendes Reinigungsöl

Nährt - Beruhigt - Reinigt

Avène Thermalwasser-Spray

Avène Thermalwasser-Spray

Beruhigt - Stellt die Hautbarriere wieder her

XeraCalm A.D Rückfettende Creme

XeraCalm A.D Rückfettende Creme

Nährt - Beruhigt - Spendet Feuchtigkeit

BESTSELLER
XeraCalm A.D Anti-Juckreiz Konzentrat

XeraCalm A.D Anti-Juckreiz Konzentrat

Nährt - Beruhigt - Repariert

XeraCalm A.D Rückfettender Balsam

XeraCalm A.D Rückfettender Balsam

Nährt - Beruhigt - Spendet Feuchtigkeit

Zurück nach oben