Ratgeber

Feuchtigkeitsarme Haut

Feuchtigkeitsarme Haut

Die feuchtigkeitsarme Haut ist kein Hauttyp, sondern ein Zustand: die Haut braucht Wasser! Das Gute: Mit der richtigen Pflege wird der Mangel ausgeglichen – und die Haut strahlt wieder.

Die feuchtigkeitsarme Haut kann jeden treffen, denn raue klimatische Bedingungen, Reibung, zu heißes Wasser oder die falsche Pflege kann sie austrocknen und die Hautbarriere empfindlich stören. Die Antwort: Viel, viel Feuchtigkeit und hautberuhigendes Avène Thermalwasser.

DIE MARKE Eau thermale Avène

Pflege für feuchtigkeitsarme Haut von Eau Thermale Avène

Was ist trockene, feuchtigkeitsarme Haut?

Gesunde Haut kann die Feuchtigkeit in sich binden und speichern. So bleibt sie geschmeidig und weich und kann die Hautbarriere aufrechterhalten, die essenziell für unsere Gesundheit ist. Eine intakte Hautbarriere wirkt wie ein Schutzschild gegen Schmutz und Bakterien.

Viele Menschen leiden allerdings unter feuchtigkeitsarmer Haut. Dann beginnt sie, zu spannen, es mangelt ihr an gesundem Glanz und Geschmeidigkeit. Oft zeigen sich bei der feuchtigkeitsarmen Haut auch Fältchen, die jedoch nichts mit vorzeitiger Hautalterung zu tun haben, sondern lediglich auf die Trockenheit der Haut zurückzuführen sind. Diese Fältchen verschwinden auch sofort wieder, sobald die Haut mit Feuchtigkeit versorgt wird.
 

Was ist der Unterschied zwischen feuchtigkeitsarmer und trockener Haut?


Ganz einfach gesagt: Der trockenen Haut fehlt es an Lipiden, der feuchtigkeitsarmen Haut fehlt es an Wasser. Daher ist die trockene Haut auch ein Hauttyp und eher als Zustand zu verstehen. Bei der trockenen Haut wird nicht genügend Talg produziert. Der Hydrolipidfilm wird durchlässig und die Feuchtigkeit in der Haut kann entweichen.

Die feuchtigkeitsarme Haut ist ein momentaner Zustand. Allen Hauttypen kann es an Feuchtigkeit mangeln, ganz gleich ob normale Haut, Mischhaut oder trockene Haut.
 

Wie pflegt man feuchtigkeitsarme Haut?


Eine reichhaltige Feuchtigkeitscreme für das Gesicht unterstützt die Haut in ihrer natürlichen Funktion, hilft ihr bei der Feuchtigkeitsversorgung und pflegt sie weich und geschmeidig. Gerade empfindliche Haut profitiert sehr von einer regelmäßigen Feuchtigkeitspflege, um sich zu beruhigen und zu regenerieren.
 
 

Wie kann man feuchtigkeitsarme Haut pflegen?


Alles, was die feuchtigkeitsarme Haut benötigt, ist Wasser. Sobald die Feuchtigkeitsdepots der Haut wieder gefüllt sind, verschwinden auch die Symptome der trockenen Haut. Daher bietet sich eine leichte aber effektive Feuchtigkeitspflege an, die die Haut täglich mit neuer Feuchtigkeit unterstützt.
 

Die Eau Thermale Avène Hydrance-Pflegeserie


Die Serie ist die Feuchtigkeitspflege für empfindliche Haut. Die leichten Texturen spenden langanhaltend intensive Feuchtigkeit und machen die Haut besonders zart. Talgregulierende Mikrokapseln sorgen für ein natürliches Aussehen und einen sanften Matt-Effekt. Der hohe Gehalt an reizlinderndem Avène Thermalwasser beruhigt die Haut. Die Tagespflege gibt es als besonders leichte Emulsion und als reichhaltige Variante mit UV-Schutz. Für ein ebenmäßiges Hautbild und eine frische Ausstrahlung sorgt die Hydrance BB in leicht und reichhaltig. Farbige und transparente Pigmente gleichen Hautunregelmäßigkeiten aus und hinterlassen einen seidig-zarten, pudrigen Teint. Für einen intensiven Feuchtigkeitsschub sorgt das Hydrance Intense Feuchtigkeitsserum. Es füllt die hauteigenen Feuchtigkeitsdepots langanhaltend auf. 
 

Feuchtigkeitscreme für das Gesicht: Tolérance Extrême


Wenn die Haut auf eine Feuchtigkeitscreme angewiesen ist, gleichzeitig aber bei vielen Inhaltsstoffen sehr empfindlich und allergisch reagiert, ist Tolérance Extrême die richtige Wahl für Sie. Die Linie ist frei von Konservierungsstoffen und wurde auf der Basis von gerademal maximal sieben Inhaltsstoffen entwickelt, die sehr hautähnlich und damit optimal verträglich sind. Der DEFI-Verschluss bewahrt die Creme vor Keimen und Bakterien und sorgt für Sterilität bei jedem Auftragen.  
 

Konzentrierte Feuchtigkeitspflege: Beruhigende Maske für mehr Ausstrahlung

 

Masken spenden der Haut sofort und langanhaltend Feuchtigkeit. Die Beruhigende Maske für mehr Ausstrahlung ist selbst für die empfindlichste Haut geeignet und vereint einen natürlichen Rote-Früchte-Extrakt mit einer stabilen, antioxidativen Form von Vitamin E für aktivierte und gleichzeitig geschützte Hautzellen. Die Zusammenstellung beruhigender und intensiv pflegender Inhaltsstoffe nährt die Hautschichten und stärkt die Hautbarriere. Für zarte, weiche, sichtbar und spürbar gepflegte Haut.
 

Feuchtigkeitsbooster: Das Hydrance Intense Feuchtigkeitsserum


Das Hydrance Intense Feuchtigkeitsserum versorgt Ihre Haut mit einer geballten Konzentration an wohltuendem Avène Thermalwasser. Der patentierte CohedermTM Aktivstoffkomplex versorgt die Haut mit Feuchtigkeit und stärkt sie intensiv, indem es die natürliche Hautschutzbarriere wiederherstellt. Die Haut wird wieder prall und glatt, Trockenheitsfältchen verschwinden und die Strahlkraft kehrt zurück.
 

Multitalent: Die Hydrance BB-Reichhaltig Feuchtigkeitscreme Getönt


Die Pflege kombiniert gleich drei Vorteile in einem: In nur einem Schritt spendet diese Pflege Feuchtigkeit, Ausstrahlung und Schutz und hinterlässt einen ebenmäßigen, strahlenden Teint. Hydrance BB passt sich den meisten Hauttönen an und sorgt für einen natürlich wirkenden Perlglanz-Schimmer. Die samtige Textur verleiht den ganzen Tag über ein zartes, angenehmes Hautgefühl. 
 

Fragen & Antworten

Warum verliert die Haut Feuchtigkeit?
 
Wind, extreme Temperaturen, Sonnenbäder, Klimaanlagen, zu aggressive Reinigungsprodukte, Hautalterung etc... Die Haut verliert schneller Feuchtigkeit. Ihr mangelt es an Wohlbefinden, sie spannt und fühlt sich rau und spröde an, feine Trockenheitsfältchen bilden sich.Feuchtigkeitsarme Haut wirkt oft fahl. 
 
Was sind die Symptome feuchtigkeitsarmer Haut?
 
Feuchtigkeitsarme Haut ist stumpf und matt. Sie fühlt sich rau an und ist mit Trockenheitsfältchen überzogen. Sie ist schwach, es fehlt ihr an Geschmeidigkeit.
 
Wie wird die Haut feuchtigkeitsarm?
 
Es gibt zwei Ursachen:
  • Weniger als 10% Wasser in der oberen Hautschicht (Stratum Corneum).
  • Veränderte Barrierefunktion
 
Wie wird die Haut trocken?
 
Neben Hauterkrankungen sind zwei Faktoren verantwortlich für trockene Haut:
 
• Äußere Faktoren:
- Klimatisch: Wind, Kälte, zu viel Sonne, zu geringe Luftfeuchtigkeit (Klimaanlage, Wärme)
- Chemisch: Scharfe Reinigung, topische Medikamente, ungeeignete Kosmetika
- Mechanisch: Rasieren und Haarentfernungen.
 
• Innere Faktoren:
- Physiologisch: Hautalterung
- Pathologisch: Hautkrankheiten, die die Hautbarrierefunktion verändern
 
Fehlt es trockener Haut an Wasser?
 
Ja, auch wenn das nicht das einzige Problem ist: Sie können der oberen Hautschicht keine neue Feuchtigkeit zuführen, indem Sie einfach Wasser trinken oder die Haut anfeuchten. Damit die Feuchtigkeit haften bleibt, sind auch Lipide (Fette) notwendig.
 
Ist "feuchtigkeitsarm" nicht dasselbe wie "trocken"?
 
Nein. Im Gegensatz zu trockener Haut, die unter ständigem Lipidmangel leidet, kann Feuchtigkeitsarmut jeden Hauttyp betreffen - selbst fettige Haut. Ursache für den latenten Feuchtigkeitsmangel ist eine angegriffene Hautbarriere.
 
Trocknet die Sonne die Haut aus?
 
Ja, sie gehört zu den Ursachen für trockene Haut. Der Aufenthalt in der Sonne ist eine Aggression (Verbrennung). Die Haut reagiert darauf, indem sie Pigmente (die Bräunung) bildet und dicker wird. Die Trockenheit ist vorübergehend und entsteht durch einen größeren Wasserverlust.
 
Wie schütze ich meine Haut im Winter?
 
In der kalten Jahreszeit benötigt feuchtigkeitsarme Haut deutlich mehr schützende Pflege. Dies gilt nicht nur für das Gesicht, sondern auch für Lippen und Hände. Bedingt durch den Kälteeinfluss fehlt es der Haut an Oberflächenfett, welches durch die Verwendung einer reichhaltigen Pflege mit sehr hohem Lipidgehalt ersetzt werden sollte. 
 
Ist die Wasserqualität wichtig bei trockener Haut?
 
Ja. Wasser kann einen hohen Kalkgehalt aufweisen (so genanntes "hartes" Wasser). Es kann den austrocknenden Effekt der Reinigung verschlimmern. Man kann entweder das Wasser durch bestimmte Vorrichtungen weicher machen oder sehr reichhaltige Produkte verwenden.
 
Welche Reinigung und Pflege ist für trockene Haut empfehlenswert?
 
Das Ziel ist es, die Haut zu nähren und ihr Feuchtigkeit zuzuführen und dabei gleichzeitig Aggressionen und Irritationen zu verringern. Vermeiden Sie bei der Reinigung Seifen und verwenden Sie stattdessen Waschstücke oder sehr reichhaltige Gele, die mit schützenden, feuchtigkeitsspendenden Inhaltsstoffen angereichert sind. Bei der Pflege spenden Weichmacher der Haut Feuchtigkeit und nähren sie und sorgen gleichzeitig für einen guten Zusammenhalt der Haut, der notwendig für die Funktionsfähigkeit der schützenden Hautbarriere ist. Es ist wichtig, oft Weichmacher zu verwenden, am besten täglich.
 

Empfohlene Produkte

Hautexperten

Per E-Mail senden

Jede Haut hat ihre besonderen Bedürfnisse ,
Finden Sie Ihr Eau Thermale Avène Pflegeritual

Starten Sie jetzt
  • Produktempfehlungen für Ihre Hautprobleme
  • Zugang zu Ihren Lieblingsprodukten und Kommentaren
  • Registrieren Ihrer Einkäufe, um Ihre Treue zu belohnen
Melden Sie sich jetzt an

Suche läuft

Anmeldung erforderlich

Sie müssen sich in Ihr Avène-Konto einloggen, um diese Informationen zu speichern.


Anmelden oder Konto erstellen