Suche verbergen ein Produkt oder eine Produktpalette suchen
Anti-Aging-Creme

Anti-Aging-Creme

Schon ab Mitte 20 beginnt die Haut zu altern – dann hilft eine Anti-Aging-Gesichtspflege für jede Lebensphase

ANTI-AGING-CREME

Für jedes Alter die passende Pflege


Anti-Aging-Creme ist schon bei ersten Fältchen eine gute Wahl, um das jugendliche Strahlen der Haut zu erhalten: Sie beugt frühzeitigen Alterungserscheinungen vor. Mit fortschreitenden Lebensjahren gewinnt die Anti-Aging-Hautpflege noch an Bedeutung. Wenn die Haut trockener und dünner wird, braucht sie eine nährende und intensive Pflege, die aufpolsternd wirkt. Wie die Pflegeroutine selbst empfindlicher Gesichtshaut in verschiedenen Altersphasen aussieht und warum Sie gleichzeitig auf ausreichenden Sonnenschutz achten sollten, erfahren Sie hier.   


Wie altert die Haut – und was leistet eine Anti-Aging-Creme?
Die Haut verliert bereits ab Mitte 20 an Spannkraft und Vitalität. Die natürliche Zellerneuerung verlangsamt sich, das Bindegewebe wird weniger elastisch und die Haut bildet weniger neues Kollagen. Erste Fältchen, häufig an der Augenpartie, lassen die Hautveränderungen früher oder später erkennen, denn das Unterhautfettgewebe wird dünner. Im Laufe der Zeit zeichnen sich auch Mimikfalten im Bereich der Stirn und an der Nasen-Mund-Partie immer stärker ab. 


Eine Anti-Aging-Creme gegen erste Fältchen sollte:
  • die Hautstruktur glätten 
  • die jugendliche Ausstrahlung bewahren
  • vor Umwelteinflüssen und oxidativem Stress schützen
  • reizlindernd und entzündungshemmend wirken

Tipp: Die Pflegelinie A-OXitive von Avène vereint die obigen Eigenschaften und verhilft zu einem strahlenden Teint.


Eine Anti-Aging-Hautpflege gegen ausgeprägte Falten sollte:

  • Falten sichtbar mildern
  • die Haut von innen straffen und aufpolstern
  • das Hautbild verfeinern
  • die Zellen nähren und stärken
  • das Stützgewebe der Haut stabilisieren

Tipp: Avène hat für reife Haut im mittleren Alter die Pflegelinie PhysioLift entwickelt, deren Hyaluron-Fragmente Falten auffüllen. 


Eine Anti-Aging-Gesichtspflege für empfindliche, reife Haut sollte:

  • Zellen regenerieren 
  • Haut und Gesichtszüge festigen
  • die Haut für 24 Stunden mit Feuchtigkeit versorgen
  • ein samtiges Hautgefühl verleihen
  • die Haut entspannen und beruhigen

Tipp: Als besonders wirksam für reife Haut ab 50 erweist sich die Aktivstoffkombination der DermAbsolu-Anti-Falten-Pflege für empfindliche Haut von Avène.



Anti-Aging-Gesichtscreme – welche unterschiedlichen Produkte brauche ich?

Eine Antifaltencreme allein deckt die Bedürfnisse Ihrer Haut nicht optimal, denn tagsüber und nachts laufen unterschiedliche Prozesse ab, die Sie mit Tages- und Nachtcremes gezielt unterstützen können. Hier finden Sie die Grundausstattung einer effektiven Anti-Falten-Hautpflege:

  1. Sonnenschutz: Tragen Sie vor jedem längeren Aufenthalt im Freien einen UV-Schutz mit hohem Lichtschutzfaktor auf. Sonneneinstrahlung ist eine der Hauptursachen für vorzeitige Hautalterung.
  2. Tagescreme gegen Falten: Anti-Falten-Cremes für den Tag haben in der Regel eine leichtere Textur. Sie spenden Feuchtigkeit, schützen mit antioxidativen Aktivstoffen vor Umwelteinflüssen und polstern Fältchen auf.
  3. Augenpflege gegen Knitterfältchen: Die Haut um die Augen herum ist besonders dünn und empfindlich. Daher eignet sich Gesichtscreme häufig nicht für diese Partie, da Kriechstoffe ins Auge gelangen und es reizen können. Eine spezielle Augenpflege glättet und spendet Feuchtigkeit.
  4. Nachtcreme für die nächtliche Regeneration: In der Nacht setzt die Haut ihre natürlichen Reparaturprozesse in Gang – die Haut ist dabei besser durchblutet, ist besonders empfänglich für die Aktivstoffe einer nährenden Nachtcreme. 


Ergänzende Anti-Falten-Hautpflege: Welche Extras gibt es?
  1. Serum für die intensive Pflege: In einem Serum stecken hochkonzentrierte Aktivstoffe, die dank ihrer ölfreien Textur in tiefere Hautschichten vordringen können. Nach der Reinigung ist die Haut bereit für diesen ersten Pflegeschritt – anschließend folgt die Tages- oder Nachtcreme.
  2. Faltenfiller: Krähenfüße oder Nasolabial-Falten im mittleren Alter lassen sich mit einem Faltenfiller der

    Pflegelinie PhysioLift von Avène gezielt behandeln. 

  3. Getönte Tagescreme gegen Falten: Eine getönte Anti-Falten-Creme verleiht der Haut eine frische und ebenmäßige Ausstrahlung. Die

    DermAbsolu Getönt Festigende Creme SPF 30 bietet besonders für Frauen 50+ zusätzlich UV-Schutz.



Fazit: Schon bei den ersten Fältchen aktiv werden – mit einer Anti-Aging-Creme

Die hauteigenen Regenerationsprozesse verlangsamen sich bereits mit Mitte 20 – selbst, wenn die ersten sichtbaren Alterungserscheinungen noch auf sich warten lassen. Die Haut mit der passenden Anti-Aging-Creme schon jetzt zu unterstützen, zahlt sich aus: Vorbeugung ist der beste Anti-Falten-Schutz. Auch Sonnencreme ist unerlässlich. Sind Ihre Falten bereits stärker ausgeprägt, nähren Antifaltencremes für reife Haut intensiv.
Per E-Mail senden
  • Produktempfehlungen für Ihre Hautprobleme
  • Zugang zu Ihren Lieblingsprodukten und Kommentaren
  • Registrieren Ihrer Einkäufe, um Ihre Treue zu belohnen
Melden Sie sich jetzt an

Suche läuft

Anmeldung erforderlich

Sie müssen sich in Ihr Avène-Konto einloggen, um diese Informationen zu speichern.


Anmelden oder Konto erstellen

You can't post more than one comment on a product

Jetzt Produkt bewerten

* Obligatorische Felder

Meine Anmeldung

-Tag
-Monat
-Jahr

Marken des Pierre Fabre Konzerns :

*Obligatorische Felder

Danke fürs Teilen!

Ihr Kommentar wurde in die Warteschlange gestellt, um von Administratoren geprüft und nach Bestätigung veröffentlicht zu werden.