Unser Engagement für die Krebsprävention

Zusammenfassung des Problems

Unser Engagement für die Krebsprävention

Hautkrebs: ein echtes Problem der öffentlichen Gesundheit

Übermäßige Sonnenexposition von Kindesbeinen an ist heute eine bekannte Ursache für den Anstieg der Prävalenz von Hautkrebs, sei es Melanom oder Karzinom. Erziehung zum Lichtschutz von klein auf ist daher äußerst wichtig. Die Labore von Eau Thermale Avène haben diese Anforderungen dank ihres langjährigen Engagements in diesem Bereich und ihrer Expertise in der Sonnenpflege vorausgesehen. Die Avène Sonnenpflegeserie bietet nachweislich sicheren Schutz vor der Sonne und hilft, Sonnenschäden vorzubeugen.

 

Ihre Haut vor der Sonne schützen

Unsere Partnerschaft mit der Hautkrebsstiftung

Die Europäische Hautkrebsstiftung ist eine 2008 von Professor Stockfleth gegründete Stiftung, die sich zum Ziel gesetzt hat, Dermatologen zu nicht-melanotischem Hautkrebs zu schulen und aufzuklären und durch Programme für Lehrer, Eltern und Schüler das Bewusstsein zu schärfen, zu informieren und vorzubeugen. Seit 2013 ist Eau Thermale Avène in einer exklusiven, langjährigen Partnerschaft mit der Europäischen Hautkrebsstiftung engagiert und unterstützt deren Aktionen im Kampf gegen Hautkrebs, die auf zwei Hauptachsen basieren:

Prävention Durch Aufklärungsmissionen in Schulen und Kindertagesstätten warnen SunPass-Aufklärungsmaterialien und informative Broschüren die Öffentlichkeit über die schädlichen Auswirkungen der Sonne und gute Gewohnheiten, die man sich von klein auf aneignen sollte.
Schulung Durch die Schulung von Ärzten und Dermatologen in der Hautkrebsvorsorge, -diagnose und -behandlung mit Unterstützung aller europäischen Eau Thermale Avène Tochtergesellschaften.

Die Partnerschaft von Eau Thermale Avène mit Euromelanoma

Eau Thermale Avène ist auch Sponsor von Euromelanoma, einer Vereinigung, die sich zum Ziel gesetzt hat, Informationen über die Prävention, Früherkennung und Behandlung von Hautkrebs zu fördern und auszutauschen. Seit der Gründung im Jahr 1999 in Belgien ist Euromelanoma so gewachsen, dass es heute in nicht weniger als 39 Ländern tätig ist. Dieser Verband wird von einem Netzwerk europäischer Dermatologen unter dem Vorsitz von Véronique Del Marmol geleitet. Alle seine Initiativen richten sich an 3 Hauptadressaten: die allgemeine Öffentlichkeit, die wissenschaftliche Gemeinschaft und die europäischen und nationalen politischen Entscheidungsträger.

  • In der Öffentlichkeit fördert Euromelanoma durch die Euromelanoma-Website und eine jährliche Aufklärungskampagne das Verständnis für Hautkrebs, seine Prävention, Früherkennung und Behandlung. Diese Aktivität gipfelt in öffentlichen Screenings an einem jährlichen Melanom-Screening-Tag. Bis heute haben mehr als 600.000 Menschen kostenlose Hauttests erhalten.
  • Für Dermatologen und die breitere medizinische Gemeinschaft teilt Euromelanoma regelmäßig Wissen und beste Praktiken durch wissenschaftliche Publikationen, um die Versorgung von Hautkrebspatienten zu verbessern.
  • Für Regierungen organisiert Euromelanoma spezielle Veranstaltungen, um sicherzustellen, dass die Behandlung von Hautkrebs in den Gesundheitssystemen und der Politik voll anerkannt und unterstützt wird. 

Eau Thermale Avène beteiligt sich an der Gestaltung der jährlichen Euromelanoma-Kampagnen und ermutigt ihre Tochtergesellschaften zur Teilnahme, um einen gesunden Wettbewerb zwischen den Ländern zu schaffen und lokale Initiativen zu teilen. In Bulgarien führten die Tochtergesellschaft ETA und Euromelanoma 2019 zum Beispiel eine Hautkrebs-Aufklärungskampagne mit Pharmaziestudenten auf den Straßen von Warna durch. Über die Initiative wurde in der lokalen Presse ausführlich berichtet.