Sonnenkapital

Was bedeutet der Begriff „Sonnenkapital“?

Der Begriff „Sonnenkapital“ bezieht sich auf die Menge an UV-Licht, die die Haut tolerieren kann, bevor sie geschädigt wird. Diese Fähigkeit ist bei der Geburt genetisch festgelegt und variiert je nach Phototyp. Unser Sonnenkapital ist begrenzt: Mit 20 Jahren haben wir bereits 50 % unserer Kapazität aufgebraucht. Der Begriff „Sonnenkapital“ bezieht sich indirekt auch auf das Arsenal an Abwehrkräften, über das die Haut verfügt, um sich gegen die schädlichen Auswirkungen der Sonne zu wehren, wie Sonnenbrand und Hautalterung. Sie wird bei der Geburt erworben, kann nicht erneuert werden und hängt vom Phototyp jedes Einzelnen ab. Jeder Hauttyp hat seine eigenen Eigenschaften und reagiert unterschiedlich auf die Sonne. 

Was beeinflusst Ihr Sonnenkapital?

Das Sonnenkapital eines jeden Menschen hängt von vielen Faktoren ab.

Ihrem Phototyp

Sehr sonnenempfindliche, helle Phototypen (Phototyp I und II) haben ein sehr geringes Sonnenkapital. Im Gegensatz zu dunkleren Hauttönen (Phototypen IV oder V) ist ihre Bräunungsintensität und Melanozytenkapazität während ihres Lebens eingeschränkt. Je mehr Melanin ein Individuum von Natur aus hat, desto größer ist das Sonnenkapital und desto besser ist die Person gegen die Sonne gewappnet. 

Ihre Geschichte spielt eine Rolle

Bei Menschen, die in ihrer Kindheit mehrere Sonnenbrände erlitten haben, schwindet das Sonnenkapital im Laufe der Jahre, da die Auswirkungen der Sonne auf die Haut kumulativ sind und die Haut sich an diese Aggressoren erinnert. Und hüten Sie sich vor dem Schmetterlingseffekt: Ein Sonnenbrand in der Kindheit kann im Erwachsenenalter zu Hautkrebs werden. 

Ihre Schutz- und Expositionsgewohnheiten

Sehr sonnenempfindliche, helle Phototypen (Phototyp I und II) haben ein sehr geringes Sonnenkapital. Im Gegensatz zu dunkleren Hauttönen (Phototypen IV oder V) ist ihre Bräunungsintensität und Melanozytenkapazität während ihres Lebens eingeschränkt. Je mehr Melanin ein Individuum von Natur aus hat, desto größer ist das Sonnenkapital und desto besser ist die Person gegen die Sonne gewappnet. 

Die Umgebung

Stress, Rauchen, Umweltverschmutzung und eine antioxidantienarme Ernährung fördern die Vermehrung von freien Radikalen. Dies sind freie Elektronen, die durch den Körper wandern und für die Hautalterung verantwortlich sind. Sie tragen zur Hauttrockenheit bei und machen die Haut weniger bräunungsfähig.

Melanome stehen in direktem Zusammenhang mit der Art und Weise, wie Sie mit Ihrem Sonnenkapital umgehen

Obwohl es eine Vielzahl von Faktoren gibt (chemische, physikalische, medikamentöse, ernährungsbedingte, virale), scheint die intensive und wiederholte Exposition bestimmter Körperteile gegenüber der Sonne eine aktive Rolle bei der Entstehung von Melanomen zu spielen. Deshalb ist es wichtig, sich vor der Sonne zu schützen, indem man die Regeln der Sonnenexposition beachtet und einen guten Sonnenschutz wählt. Das gilt vor allem für Menschen der Phototypengruppen I und II, die besonders anfällig für Melanome sind: Vorbeugung allein reicht nicht aus, um das Auftreten dieses Hautkrebses, der zu den schwerwiegendsten gehört, hinauszuzögern. Die Exposition gegenüber ultravioletter Strahlung hat kumulative Effekte, was bedeutet, dass sie sich im Laufe der Zeit addieren oder akkumulieren. Die Schädigung der Haut beginnt bereits in jungen Jahren und nimmt, obwohl nicht sichtbar, im Laufe des Lebens zu. Es ist allgemein anerkannt, dass es 10 bis 15 Jahre übermäßiger Sonnenexposition braucht, um Krebs zu verursachen. Pflegen Sie also Ihr Sonnenkapital!

 

Die Inzidenz des Melanoms ist direkt proportional zur Anzahl der Sonnenbrände, die in der Kindheit gesammelt wurden. Das ist die Zeit im Leben, in der die Haut am empfindlichsten gegenüber Strahlung ist.

WIR BEANTWORTEN IHRE FRAGEN

Wenn unsere Widerstandsfähigkeit gegen Sonnenschäden abnimmt, ist das ein bisschen wie das Sammeln von Punkten beim Führerschein. Wenn Sie die Sonne weiterhin sicher genießen wollen, müssen Sie wachsam sein. In der Tat müssen wir von den frühesten Stadien des Lebens an vorsichtig sein, wenn es um übermäßige Sonnenexposition geht. Aber es ist nie zu spät, es richtig zu machen. Um sonnenbedingten Risiken vorzubeugen, bedarf es des Lichtschutzes, d. h. der ständigen Vorsicht im Umgang mit der Sonneneinstrahlung, insbesondere durch die strikte Einhaltung einiger Regeln des gesunden Menschenverstandes, wenn es um die Sonne geht: Halten Sie sich während der Hauptsonnenstunden nicht zu lange in der Sonne auf, tragen Sie Kleidung, Hüte und Sonnenbrillen mit UVA-Schutz und verwenden Sie einen Schutz mit hohem LSF.

Leider gibt es keine Wundermethode, um Ihre Widerstandsfähigkeit gegen Sonnenschäden und die Bräunungsfähigkeit Ihrer Haut zu erhöhen. Ihre Widerstandsfähigkeit gegen Sonnenschäden hängt von Ihrem Hauttyp, Ihren Expositionsgewohnheiten und der von Ihrer Haut bereits angesammelten UV-Strahlung ab. Um die Sonne länger genießen zu können, können Sie sich jedoch von klein auf gute Gewohnheiten aneignen: Kombinieren Sie die richtige Kleidung und Sonnenschutz, vermeiden Sie die Exposition zu den heißesten Tageszeiten, beruhigen Sie die Haut nach der Sonnenexposition und bereiten Sie die Haut vor, bevor Sie in die Sonne gehen, insbesondere durch ein Peeling, um Ihre Bräune zu verstärken.

Ein Sonnenbrand ist bereits ein starkes Signal Ihrer Haut, dass Sie sie nicht geschützt haben. Die ersten Anzeichen der Hautalterung, Falten und feine Linien, mangelnde Strahlkraft und Elastizitätsverlust sind alles Signale dafür, dass Ihre Haut die UV-Belastung nicht mehr verträgt und ihre Widerstandsfähigkeit gegen Sonnenschäden aufgebraucht ist. Das liegt daran, dass diese Anzeichen mit der Verlangsamung des Stoffwechsels der Hautzellen und mit wiederholten Angriffen von freien Radikalen durch die Einstrahlung von UV-Strahlen verbunden sind. Das Auftreten eines Melanoms oder einer anderen Form von Hautkrebs ist ein noch stärkeres Signal, dass Sie Ihre Haut auf keinen Fall der Sonne aussetzen sollten und dass es unbedingt notwendig ist, Ihre Muttermale zu überwachen und zu schützen.

In demselben Bereich

UNSERE LÖSUNGEN ZUM SCHUTZ UNSERER ZUKUNFT

Eau Thermale Avène Hautpflegeprodukte, entwickelt, um die zu Haut schützen und die Ozeane zu respektieren

Nouveau
Intense Protect SPF 50+

Intense Protect SPF 50+

Schützt, spendet feuchtigkeit

Sonnenmilch SPF 50+

Sonnenmilch SPF 50+

Schützt

Sonnenfluid SPF 50+ mit Duftstoffen

Sonnenfluid SPF 50+ mit Duftstoffen

Schützt