AV_Institutional_Instagram_Post_Quarter3-2018_Hydrotherapy baths and treatment_High-resolution_5  16x9

Bewahren Kontrolliertes Management des Avène Thermalwassers

Das Thermalwasser von Avène steht unter strenger Aufsicht. Unser Wasserforschungszentrum führt jedes Jahr zahlreiche Kontrollen durch, um seine Qualität zu gewährleisten. Gleichzeitig werden seine Entnahme und Verwendung streng kontrolliert.

Da wir uns der Bedeutung der Ökosysteme und der Böden für die Qualität des Avène Thermalwassers mehr als bewusst sind, entwickeln wir viele Maßnahmen im Einzugsgebiet des Wassers. Jede der Einheiten am Standort hat sich zu nachhaltigen Managementmethoden verpflichtet, um diese einzigartige und natürliche Ressource zu schützen.

 

 

Ein Tropfen Quellwasser

Eine Wohltat der Natur

av_instit_environnement_avene2©studiochevojon_472x580

Der Ursprung des Thermalwassers von Avène

Das Thermalwasser von Avène eingelagert in Dolomitgestein, das sich vor 530 Millionen Jahren gebildet hat. Diese Gesteinsschichten bilden ein durchlässiges, etwa 500 Meter dickes, stark geneigtes Reservoir. Dadurch kann das Thermalwasser in Tiefen von über 800 Metern unter der Erde zirkulieren. Das umgebende Gestein besteht aus Schiefer und Sandstein mit geringer Durchlässigkeit.

Das Avène Impluvium ist die Oberfläche, auf der sich das Regenwasser sammelt, aus dem später das Thermalwasser von Avène entsteht. Dieses Wasser versickert direkt in die Dolomitschichten oder fließt über Wasserläufe in Gebiete mit geringer Durchlässigkeit ab.

Die Entstehung des Avène Thermalwassers

Nachdem das Regenwasser an der Oberfläche des Impluviums durchdrungen hat, wandert es langsam in die Tiefen des Gesteins.
Während es in den Dolomitschichten zirkuliert, reichert es sich nach und nach mit Bestandteilen dieses Gesteins an. Es erwärmt sich auf ca. 60 °C.
Am Ende seiner 50 bis 200 Jahre dauernden Reise, steigt das Thermalwasser auf natürliche Weise auf, kühlt leicht ab und tritt dann an der Quelle Sainte-Odile in Les Bains d'Avène zutage. Heute versorgen drei direkte Entnahmestellen die Avène Thermalklinik und die Produktionsstätte mit Avène Thermalwasser.

av_instit-biodiversity-orb-hdrvb-square 473x473
  • <span class="ezstring-field">AV_Institutional_Instagram_Post_Quarter3-2018_Water Laboratory_High-resolution_4 367x452</span>
  • <span class="ezstring-field">AV_Institutional_Instagram_Post_Quarter1-2018_Drilling_Low-resolution_1 367x452</span>
  • <span class="ezstring-field">AV_Institutional_Instagram_Post_Quarter3-2018_Drilling_Low-resolution_3 367x452</span>

Wir wollen uns keineswegs damit begnügen, das Thermalwasser nur zu entnehmen und zu verwenden. Wir wollen diese Ressource auch bewahren.

Sandrine Bessou-TouyaLeiterin des Wasserforschungszentrums und Direktorin der angewandten Forschung Dermo-Cosmetics R&D – Personal Care

Vertieftes Wissen bedeutet besseren Schutz

Konstante Umweltbedingungen sorgen für den Erhalt der besonderen Eigenschaften des Thermalwasser von Avène. Gleich nach dem Kauf des Geländes im Jahr 1975 haben wir begonnen, das Thermalwasser von Avène zu analysieren und kontrollieren, um es langfristig besser erforschen und bewahren zu können.

Auch heute setzen wir diese Arbeit der Überwachung und wissenschaftlichen Untersuchung im Interesse der Ressource, der Patienten und unserer Verbraucher fort.

Die Aktivitäten des Wasserforschungszentrums

Die Avène Thermalklinik ist das einzige Hydrothermalzentrum in Frankreich, dem ständiges wissenschaftliches Monitoring durch ein Wasserforschungszentrum zugutekommt.

  • Über 1.000 Kontrollproben jährlich.
  • 49.000 Analysen pro Jahr.
  • 10 Analysemesspunkte im Impluvium von Avène .
  • Zusammenarbeit mit externen Experten: CNPF (Centre National de la Propriété Forestière, Nationales Zentrum für privates Waldeigentum), BRGM (Bureau de Recherches Géologiques et Minières, Büro für geologische und bergbauliche Forschungen).
av_instit-water-labo-science-hdrvb-square 1x1

Ein vorbildliches Umweltmanagement in der Fertigung ist uns ein Anliegen.

Séverine Roullet-FurnemontLeiterin CSR und nachhaltige Entwicklung Groupe Pierre Fabre Group

Effiziente Nutzung des Avène Thermalwassers

Der große Wasserausstoß der Quelle macht die Lagerung und Aufbereitung des Wassers überflüssig. Seine urzeitlichen Eigenschaften bleiben somit vollständig erhalten. Wir entnehmen nur die Menge an Wasser, die wir benötigen, um seine Qualität und Zugänglichkeit zu erhalten. Wir bleiben dabei deutlich unter der zulässigen Entnahmemenge. Das nicht entnommene bzw. nicht genutzte Wasser fließt auf natürliche Weise in den Flusslauf des Orb ab.

AV_Institutional_Instagram_Post_Quarter3-2018_Surrounding_Low-resolution_3 1x1
Zurück nach oben