Suche verbergen ein Produkt oder eine Produktpalette suchen
<i>SONNE</i>

SONNE

Entdecken Sie unsere Experten für empfindliche Haut.
 

Sonnencreme für Ihren Hauttyp: Schutz und Pflege
Wie Sie bei Filter und Textur die richtige Wahl für Ihre Haut treffen

„So herrlich sich Sonne auf der Haut auch anfühlt: Sonnenstrahlen gefährden ihre Elastizität und ihre Gesundheit – und das nicht nur im Hochsommer. Als effektiver Schutz trägt Sonnencreme zu unbeschwerten Tagen im Freien bei. Auf Ihren Hauttyp abgestimmt, ergänzt sie Ihr tägliches Pflegeritual.“ DIE MARKE EAU THERMALE AVÈNE

Sonnencreme gehört für die meisten Menschen zur Standardausstattung ihrer Strandtasche. Doch eigentlich sollte sie direkt neben der Tagespflege im Badezimmerregal platziert sein und tägliche Verwendung finden. Denn ob Sie Rad fahren, spazieren gehen oder den Nachmittag auf dem Spielplatz verbringen: Die Sonnenstrahlen, denen vor allem Gesicht, Hals und Hände 365 Tage im Jahr ausgesetzt sind, können die Haut schädigen, noch bevor die Haut offensichtliche Verbrennungen davongetragen hat. So steigert ein Übermaß an Sonneneinstrahlung die Risiken für Hautkrebs und vorzeitige Hautalterung. Lesen Sie hier, wie Sie diesen Folgen mit Sonnenpflege passend zu ihrem Hauttyp vorbeugen können.

Wie lange kann ich mich in der Sonne aufhalten?
Wie sonnenempfindlich die eigene Haut ist, hängt von der Strahlungsintensität der Sonne am jeweiligen Ort und vom Hauttyp ab. Ausgehend von UV-Index 8, was der Mittagssonne im Sommer in Mitteleuropa entspricht, können Sie im Folgenden Ihren Hauttyp und die jeweilige Eigenschutzzeit ablesen. Multiplizieren Sie diese mit dem auf Ihrer Sonnencreme angegebenen Lichtschutzfaktor – so wissen Sie, wie lange der Sonnenschutz insgesamt anhält. Addieren oder verlängern lässt dieser sich übrigens auch mit Nachcremen nicht. Er sollte allerdings immer wieder stabilisiert werden, denn wenn Sie schwitzen oder im Meer baden, verringert sich die Schutzwirkung. 

Hauttyp 1: ca. 5 - 10 Minuten
sehr helle Haut, viele Sommersprossen, blaue oder grüne Augen, rotes oder hellblondes Haar, keine Hautbräunung

Hauttyp 2: ca. 10 - 20 Minuten
Helle Haut mit Neigung zu Sommersprossen, blaue, grüne oder graue Augen, blonde Haare, langsame Bräunung

Hauttyp 3: ca. 20 - 30 Minuten
Mittelhelle Haut, eventuell Sommersprossen, graue bis braune Augen, hellbraune bis braune Haare, schnelle Bräunung

Hauttyp 4: ca. 40 Minuten
Bräunlicher oder olivfarbener Hautton, dunkle Augen, dunkle Haare, sonnenunempfindliche Haut

Welchen Lichtschutzfilter wählen?
Sonnenschutzmittel basieren auf zwei verschiedenen Technologien. Sonnenpflege mit chemischen Filtern ziehen in die Haut ein, wo sie UV-Strahlung in Wärme umwandeln. Mineralische Produkte schützen mit kleinen Partikeln, die sich auf die Haut legen und das Sonnenlicht reflektieren. Lesen Sie hier mehr zu den verschiedenen Eigenschaften:
  • Sonnencreme mit chemischen UV-Filtern – für normale, empfindliche Haut und Akne-Hautbietet besonders zuverlässigen und vielseitigen Sonnenschutz auch bei hohem Lichtschutzfaktor.
  • entfaltet seine Schutzfunktion etwa 30 Minuten nach dem Eincremen.
  • zieht in die Haut ein, ohne einen Film zu hinterlassen.
Sonnenschutzprodukte mit chemischen Filtern von Avène eignen sich für verschiedene Bedürfnisse: Das Intense Protect SPF 50+ hält neben UV-A- und UV-B-Strahlen auch das hochenergetische Blue-Light ab, das ebenfalls oxidativen Stress verursacht. Das neuartige, optimal hautverträgliche Fluid eignet sich dank minimaler Anzahl und Konzentration an Filtern für die ganze Familie – auch unter extremen Bedingungen. Für Akne-Haut eignet sich beispielsweise die samtige fettfreie Textur von Cleanance Sonne SPF 50+, während Allergiker besser zu mineralischem Sonnenschutz greifen. Empfindliche Haut profitiert von einem hypoallergenen Duftstoff. 

Mineralischer Sonnenschutz – für überempfindliche, allergische Haut
  • verbindet einen hohen Schutz mit guter Verträglichkeit.
  • liegt auf der Haut auf und dringt nicht in den Körper ein. 
  • schirmt UV-Strahlen sofort nach dem Auftragen ab.

Mineralischer Sonnenschutz empfiehlt sich für überempfindliche und anfällige Haut, also auch bei Neigung zu Sonnenallergie. Da Reibung Hautreizungen begünstigen kann, profitiert überempfindliche Haut vom mineralischen Sonnenschutz eines Fluids (z. B. Mineralisches Sonnenfluid SPF 50+ von Avène). Produkte mit starkem Antioxidans wie die Mineralische Sonnencreme SPF 50+ von Avène sind wegen ihrer zellschützenden Eigenschaften gut geeignet als Sonnencreme für das Gesicht.

Tipp: Verzichten Sie bei überempfindlicher Haut und sogenannter Sonnenallergie auf Duftstoffe in der Sonnenmilch. Hohen Sonnenschutz und Make-up in einem liefert die Kompaktsonnencreme in den Farbnuancen Gold oder Sand von Avène. Sie lässt das Gesicht ebenmäßig wirken, auch bei unreiner Haut.

5 Tipps rund um Ihre Sonnencreme
Damit Ihre Sonnenpflege Sie so gut wie möglich schützt, sollten Sie zur Auswahl und Anwendung diese Faktoren berücksichtigen:

1. Die passende Sonnencreme: Trockene Haut, Rosacea- bzw. Neurodermitis-Haut profitiert von der reichhaltigeren Formel einer Sonnenmilch. Mischhaut, fettige Haut oder Akne-Haut sollte nicht zusätzlich mit Fetten belastet werden: Gels oder Fluids sind für unreine Haut daher die richtige Wahl. Sonnensprays lassen sich besonders gut verteilen – bei ungeduldigen Kindern und behaarten Männerbeinen ein großer Vorteil. Vorbeugend gegen aktinische Keratose, Hautkrebs (außer Melanome) und lichtbedingte Hautalterung empfiehlt sich besonders für Risikopatienten ein Medizinprodukt wie SunsiMed von Avène.

2. Die ausreichende Menge: Sonnencreme entfaltet ihre Schutzfunktion nur dann vollständig, wenn eine ausreichende Menge aufgetragen wird. Für Gesicht und Hals benötigen Sie etwa eine Fingerlänge, für den Körper zwei Fingerlängen pro Unterarm. Die jeweilige Dosierungsempfehlung entnehmen Sie bitte dem Verpackungstext. Fluids und Sprays besonders großzügig verwenden, damit die Haut sicher vor UV-Strahlen geschützt ist.

3. Die richtige Pflegeroutine: Zunächst die Tagescreme auftragen, gut einziehen lassen. Anschließend folgt der Sonnenschutz, dann das Make-up.

4. Breitbandschutz und Blue-Light-Filter: Ihre Sonnencreme sollte sowohl UV-A-, als auch UV-B-Strahlen filtern. Ein zusätzlicher Blue-Light-Filter (enthalten in Intense Protect SPF 50+ von Avène) bietet den Vorteil, dass er zusätzlich die sichtbare blaue Strahlung des Tageslichts filtert und somit der Bildung  vorzeitiger Falten und freier Radikale mit all ihren möglichen Langzeitschäden wie Hautkrebs optimal vorbeugt und dank minimaler Anzahl an Filtern und Filterkonzentration die optimale Hautverträglichkeit bietet.

5. Möglichst wenige Filter: Sonnenschutzprodukte von Eau Thermale Avène mit dem Sunsitive® Protection Filtersystem enthalten nur vier Filter für sehr gute Hautverträglichkeit, die nachweislich umweltfreundlich sind. Höchste Ansprüche an modernen Sonnenschutz trifft auf Schutz der Meere: Sonnenschutz von Avène ist gut zur Umwelt & gut zur Haut!

Fazit: Mit einer guten Sonnencreme erleben Sie unbeschwerte Zeit im Freien
Wer im Urlaub die Sonne genießen möchte, ist sich dem Schutzbedarf der eigenen Haut vor UV-Strahlung und Sonnenbrand oft bewusst. Im Alltag kommt der achtsame Umgang mit Sonne eher mal zu kurz, dabei lässt sich eine Sonnencreme mit einer Textur passend zum Hauttyp optimal in die tägliche Pflegeroutine integrieren. So kann man sie effektiv vor Hautschäden durch UV-Strahlen und Blue-Light schützen – und schont mit umweltfreundlichen Filtern im Urlaub außerdem die Unterwasserwelt.
 
Per E-Mail senden

Suche läuft

Anmeldung erforderlich

Sie müssen sich in Ihr Avène-Konto einloggen, um diese Informationen zu speichern.


Anmelden oder Konto erstellen

You can't post more than one comment on a product

Jetzt Produkt bewerten

* Obligatorische Felder

Meine Anmeldung

-Tag
-Monat
-Jahr

Marken des Pierre Fabre Konzerns :

*Obligatorische Felder

Danke fürs Teilen!

Ihr Kommentar wurde in die Warteschlange gestellt, um von Administratoren geprüft und nach Bestätigung veröffentlicht zu werden.