Milena, Patientin mit Neurodermitis (atopischer Dermatitis), in der Avène Thermalklinik
Die Haut eines jeden Menschen hat ihre eigene Geschichte

Die Haut eines jeden Menschen hat ihre eigene Geschichte

Milena, Patientin mit Neurodermitis (atopischer Dermatitis), in der Avène Thermalklinik

Milena, Patientin mit Neurodermitis (atopischer Dermatitis), in der Avène Thermalklinik

Als Patient oder als Begleitung eines Patienten haben sie Kuranwendungen erlebt und von der Heilkraft des Avène Thermalwassers sowie von den Ratschlägen der Expertenteams der Avène Thermalklinik profitiert.
Hier der Erfahrungsbericht von Erika, die uns von der Neurodermitis ihrer Tochter Milena und einem Familienausflug zur Avène Thermalklinik erzählt.

Wie sind Sie auf die Avène Thermalklinik aufmerksam geworden?

Von der Kinderärztin meiner Tochter. Milena leidet seit sechs Monaten an atopischer Dermatitis. Sie äußert sich durch Plaques in den Ellenbogen- und Kniekehlen, die manchmal auch auf dem Rücken oder am Bauch auftreten. Jetzt, mit viereinhalb Jahren, sagt sie, dass es brennt, dass es sticht, dass es juckt. Ihre Haut ist sehr trocken. Der Juckreiz beginnt, sobald sie aufwacht, und kommt abends und in der Nacht wieder. Es ist schwer, jeden Tag damit zu leben. Wir fühlen uns so machtlos.

Was haben Sie bei Avène erlebt? 

Wir sind sowohl wegen der Heilkraft des Avène Thermalwassers als auch wegen der Workshops und Konferenzen zum Thema atopische Dermatitis hierhergekommen. Beides hat uns weitergeholfen. Durch die Anwendungen fühlt sich Milenas Haut jetzt weniger rau an und sie juckt auch weniger. Meine Tochter mag vor allem die Sprudelbäder. Und mein Mann und ich wechseln uns bei der Teilnahme an den Workshops ab. Diese Eltern-Kind-Veranstaltungen zur Hautgesundheitserziehung geben uns auch die Möglichkeit, uns mit anderen Familien auszutauschen, so fühlen wir uns weniger allein. Und wir können Zeit mit den Pflegekräften verbringen.

AV_dematitis-atopic-child-girl-3_lifestyle

Was denken Sie, wie wird es mit der Pflege von Milenas Neurodermitis nach der Thermalkur weitergehen?

Nach der Thermalkur konnten wir zusammen mit dem Dermatologen eine deutliche Verbesserung von Milenas Haut feststellen. Und auch die Workshops waren für uns sehr hilfreich. Sie sind für Kinder konzipiert, dadurch hat meine Tochter ein Verständnis für die Bedeutung der täglichen Pflege entwickelt. Sie hat auch ein paar Tricks als Alternative zum Kratzen gelernt. Und ich habe gelernt, wie man die Creme am besten aufträgt. Diese drei Wochen haben uns ermutigt, gute Verhaltensweisen etablieren. Wir sind entschlossen, zu Hause so weiterzumachen, um die positiven Auswirkungen der Thermalkur zu erhalten. Wir freuen uns schon darauf, nächstes Jahr wieder hierherzukommen!

 

AV_dematitis-atopic-child_girl_care
AV_dematitis-atopic-child-girl_lifestyle

Ein Ort : das riesige Damespiel im Park der Avène Thermalklinik (um Milenas Bruder beschäftigt zu halten)

Eine Therapie : Das Bad von der Avène Thermalklinik

Eine Entdeckung : die schöne, abwechslungsreiche Landschaft der Region

ATOPISCHE DERMATITIS

Ein chronischer Zustand

Atopische Dermatitis, auch bekannt als atopisches Ekzem, ist eine chronisch-entzündliche Hauterkrankung. Die häufigsten Symptome sind rote, juckende Flecken und trockene Haut. 

Zurück nach oben