Ratgeber

Sonnecreme bei Neurodermitis

Sonnencreme bei Neurodermitis

Spezieller Sonnenschutz mit integrierter Pflege hilft Juckreiz zu lindern und Schübe hinauszuzögern

“Bei der Kombination von Neurodermitis und Sonne sollte Vorsicht geboten sein, da die UV-Strahlen tiefer in die Haut eindringen und Symptome auslösen können. Spezielle Sonnencremes, die für zu Neurodermitis neigende Haut geeignet sind, wehren Entzündungsreaktionen ab und wirken beruhigend.”

DIE MARKE EAU THERMALE AVÈNE

Quälender Juckreiz, Rötungen, nässende Stellen: Bei Neurodermitis ist die Hautbarriere gestört. Die erkrankte Haut ist besonders schutzbedürftig gegenüber der Sonne, denn die Strahlen geraten besonders leicht in tiefere Schichten. Zugleich reagiert sie auf viele Allergene und UV-Schutzprodukte empfindlich. Hier lesen Sie, wie Sie die Bedürfnisse Ihrer Haut erfüllen und gleichzeitig vor Sonnenallergie und übermäßiger Strahlung schützen. Denn wie bei gesunder Haut drohen auch bei Neurodermitis und Sonne gefährliche Langzeitschäden wie Hautkrebs.
Inhaltsverzeichnis

1. Welche Sonnencreme bei Neurodermitis?
2. So verwenden Sie Ihren Sonnenschutz richtig
3. So pflegen Sie Ihre Haut nach dem Aufenthalt im Freien
4. Fazit: Sonnencreme bei Neurodermitis hilft Schübe hinauszuzögern 

Welche Sonnencreme bei Neurodermitis?

Bei Neurodermitis oder der atopischen Dermatitis handelt es sich um eine komplexe Hauterkrankung, deren Symptome sich mit einer angepassten Lebensweise und Pflege lindern lassen. Wenn Sie eine atopische Haut haben, ist diese erblich bedingt anfällig für Allergien. Die Haut wirkt trocken, schubweise treten stark juckende Ekzeme auf. UV-Strahlen können Entzündungsprozesse und eine Sonnenallergie begünstigen. Sonnenbäder im Sommer? Bei Neurodermitis nicht empfehlenswert. Sobald Sie sich länger im Freien aufhalten, ist ein sorgfältig ausgewählter UV-Schutz für die überempfindliche Haut zu jeder Jahreszeit wichtig – an allen Tagen ohne dichte Wolkendecke.

Welche Eigenschaften sollte Sonnencreme bei Neurodermitis aufweisen?
Der Sonnenschutz sollte für empfindliche Haut geeignet und
  • frei von Duftstoffen,
  • frei von chemischen Filtern sein.
  • Außerdem sollte er hautberuhigende und pflegende Inhaltsstoffe enthalten.

Greifen Sie zu Sonnenschutz mit reichhaltiger Textur. Die feuchtigkeitsspendende, reichhaltige Textur einer speziellen Sonnenmilch oder Sonnencreme für zu Neurodermitis neigender Haut hilft, die Hautbarriere zu stabilisieren. Antioxidantien wie Pro-Tocopherol (eine photostabile Vorstufe von Vitamin E) schützen die Zellen vor oxidativem Stress.
Die Mineralische Sonnencreme von Eau Thermale Avène eignet sich besonders für Gesicht und Hals, für den Körper empfiehlt sich die Mineralische Sonnenmilch. Als zusätzlich reizlindernd, entzündungshemmend und hautberuhigend erweist sich bei beiden Produkten das enthaltene Avène Thermalwasser.

Warum ist ein mineralischer Sonnenschutz die bessere Wahl?
Chemische Filter dringen in die Haut ein und wandeln Sonnenstrahlen in Wärmeenergie um. Diese Prozesse können Allergien begünstigen. Mineralische Filter gelten hingegen als besonders hautverträglich: Physikalische Partikel, die sich auf die Haut legen, reflektieren die UV-Strahlung, wie ein Spiegel. Diese sollten einen stabilen, lang anhaltenden und möglichst hohen UVA- und UVB-Schutz bieten.

Welche Sonnencreme sollte man für Kinder mit Neurodermitis verwenden?
Auch für Kinder sind Cremes mit mineralischem Filter geeignet. Sie benötigen dabei keine spezielle Sonnencreme für Babys mit Neurodermitis. Ideal sind Produkte für die ganze Familie wie die mineralischen Sonnenschutzprodukte von Avène. Wählen Sie außerdem einen möglichst hohen Lichtschutzfaktor (50+).

So verwenden Sie Ihren Sonnenschutz richtig:

Verwenden Sie einen hohen Schutz mit geschmeidiger Textur, der sich leicht verteilen lässt, ohne die empfindliche Haut durch mechanische Reibung zu belasten.
 
1. Achten Sie auf eine ausreichende Menge Creme von ca. 2 Milligramm pro Quadratzentimeter Haut – das entspricht etwa einem gestrichenen Teelöffel fürs Gesicht und drei Esslöffeln für den Körper.
 
2. Tupfen Sie auf Wangen, Stirn und Kinn die Sonnencreme auf und verteilen Sie diese.

3. Den Körper im Sommer vor dem Ankleiden nahtlos eincremen. Scheitel, Ohren, Füße, Hände und die Hinterseite der Arme nicht vergessen.


4. Exponierte Körperstellen wie Schultern, Dekolleté und Nase sollten häufiger nachgecremt werden, um den Schutz zu stabilisieren.

So pflegen Sie Ihre Haut nach dem Aufenthalt im Freien

Atopische Haut reagiert auf Schweiß empfindlich – dieser kann einen neuen Symptomschub auslösen.

Waschen Sie sich daher nach einem Tag im Freien das Gesicht, beispielsweise mit einem rückfettenden Reinigungsprodukt auf Milch-, Öl- oder Cremebasis, wir empfehlen das rückfettende Reinigungsöl der Linie XeraCalm A.D. Tupfen Sie die Haut mit einem weichen Handtuch leicht trocken.

Anschließend pflegen Sie Ihre Haut mit einem Produkt für trockene bis sehr trockene Haut, zum Beispiel mit der XeraCalm A.D rückfettenden Creme oder dem reichhaltigem XeraCalm A.D Balsam. Dieser nährt die Haut und eignet sich für Babys, Kinder und Erwachsene mit zu Neurodermitis neigender Haut.

Fazit: Sonnencreme bei Neurodermitis hilft Schübe hinauszuzögern

Neurodermitis und Sonne – bei dieser Kombination ist Vorsicht geboten, denn UV-Strahlen dringen tiefer als bei gesunden Personen in die Haut und können Symptome auslösen.
Spezielle Sonnencremes, die für zu Neurodermitis neigende Haut geeignet sind, wehren Entzündungsreaktionen und Sonnenallergien ab, zusätzlich schützen sie vor Langzeitschäden wie Hautkrebs.
Per E-Mail senden
  • Produktempfehlungen für Ihre Hautprobleme
  • Zugang zu Ihren Lieblingsprodukten und Kommentaren
  • Registrieren Ihrer Einkäufe, um Ihre Treue zu belohnen
Melden Sie sich jetzt an

Suche läuft

Anmeldung erforderlich

Sie müssen sich in Ihr Avène-Konto einloggen, um diese Informationen zu speichern.


Anmelden oder Konto erstellen

You can't post more than one comment on a product

Jetzt Produkt bewerten

* Obligatorische Felder

Meine Anmeldung

-Tag
-Monat
-Jahr

Marken des Pierre Fabre Konzerns :

*Obligatorische Felder

Danke fürs Teilen!

Ihr Kommentar wurde in die Warteschlange gestellt, um von Administratoren geprüft und nach Bestätigung veröffentlicht zu werden.