25/09/2019 - News

Erholsame Nachtruhe

pflege_web_bilder_285x155_5.jpg
Erholsame Nachtruhe | Eau Thermale Avène

Foto: Unsplash Logan Nolin


Kein Witz: Gut ein Drittel unseres Lebens verbringen wir schlafend. Allein diese Tatsache zeigt, welche wichtige Rolle Schlaf für unseren Organismus spielt. Unser Körper braucht Schlaf, um sich zu erholen und wieder ins Lot zu kommen. Ein stressiger Alltag kann die nächtliche Ruhephase schnell negativ beeinflussen. Was Sie selbst tun können, um gut in den Schlaf zu finden, und was diesen so wichtig macht, erfahren Sie hier.

 
 
Wir leben in einer Zeit, in der wir immer und ständig unter Hochdruck funktionieren müssen – ob im Job oder privat. Viele Menschen kommen nicht mal in der Nacht zur Ruhe. Vor allem Frauen leiden oft unter Schlafstörungen. Wer einen Monat lang mindestens drei Mal pro Woche nicht gut ein- oder durchschläft, sollte seinen Tag-Nacht-Rhythmus überdenken, raten Experten. Denn schon nach drei Monaten kann eine solche Schlafstörung chronisch werden.
Leider wird der eigene Biorhythmus heutzutage viel zu oft ignoriert: Übervolle Terminkalender und nicht enden wollende To-do-Listen lassen kaum Platz für ausreichend Schlaf. Eine häufige Nebenwirkung dieses Stresses – ob privater oder beruflicher Natur – sind Schlafstörungen. Diese können sich ganz unterschiedlich äußern. Am häufigsten will der Schlaf einfach nicht kommen. Egal wie oft man sich dreht und wendet, man findet einfach keine Ruhe.

 
pflege_web_bilder_285x155_47.jpg
Erholsame Nachtruhe | Eau Thermale Avène

Guter Schlaf ist essenziell für unser Wohlbefinden

Gut ein Drittel unseres Lebens verbringen wir im Bett. Dennoch assoziiert unsere Gesellschaft Schlaf oft mit Faulheit. Vielleicht haben wir auch deshalb dessen Wichtigkeit viel zu lange außer Acht gelassen. Dabei ist ausreichend Schlaf für unseren Organismus und unser Wohlbefinden genauso wichtig wie gesunde Ernährung und Sport. Bei einem dauerhaften Schlafdefizit steigt beispielsweise das Risiko, an Herz-Kreislauf-Problemen zu erkranken. Zu weiteren möglichen Folgeerkrankungen zählen Diabetes Typ 2, Depressionen und Angststörungen. In den Tiefschlafphasen öffnen sich feine Kanäle, durch die das Gehirn von Zellabfällen freigespült wird. Fazit: Wer gut schläft, hat weniger Ballast mit sich herumzutragen und dadurch auch bessere Laune und sogar schönere Haut. Denn während der Nachtruhe setzt unser Körper nicht nur viele Prozesse in Gang, die Stress abbauen, sondern regeneriert und repariert auch unsere Zellen.
 
pflege_web_bilder_285x155_59.jpg
Erholsame Nachtruhe | Eau Thermale Avène

Das Abschalten fällt oft schwer

Kennen Sie das Gefühl, vor Müdigkeit fast umzufallen und dennoch keinen Schlaf zu finden? Gerade abends fängt das Gedankenkarussell an zu kreisen – meist genau dann, wenn man sich ins Bett gelegt hat. Aber warum ist das so? Eine mögliche Erklärung: Tagsüber sind wir von vielen Dingen abgelenkt und haben somit kaum Zeit zu grübeln. Abends reduziert sich die äußere Geräuschkulisse und wir nehmen unser Inneres automatisch bewusster wahr.
 
pflege_web_bilder_285x155_60.jpg
Erholsame Nachtruhe | Eau Thermale Avène

Kleine Gute-Nacht-Rituale können helfen

Ein routiniertes Zubettgehen und kleine Rituale können bei Schlafstörungen Abhilfeschaffen: Schlüpfen Sie in Ihren Pyjama, trinken Sie eine Tasse Kräutertee oder warme Milch und entspannen Sie mit leichten Dehnübungen zu ruhiger Musik. Es gibt mittlerweile sogar Apps, die sich genau darauf spezialisiert haben: „Noisli“ (erhältlich für iOS, Android und Windows) versprüht wohltuende Feel-Good-Geräusche, wie Meeresrauschen oder Grillengezirpe. Sie könnten sich auch ein kleines Notizbuch und einen Stift nebendas Bett legen und kurz vor dem Schlafengehen Ihre Ideen aufschreiben. So verbannen Sie alle (negativen) Gedanken aus Ihrem Unterbewusstsein, denn jetzt sind diese nicht mehr in Ihrem Kopf, sondern nur noch auf dem Papier. Achten Sie außerdem darauf, dass Ihr Schlafzimmer immer gut durchlüftet und frei von Unordnung oder unnötigem Schnickschnack ist. Fernseher, Computer, Tablets und Smartphones haben übrigens auch nichts im Schlafzimmer zu suchen. Schaffen Sie sich eine Umgebung, in der Sie sich wohlfühlen, in der Sie zur Ruhe kommen können.
 
pflege_web_bilder_285x155_62.jpg
Erholsame Nachtruhe | Eau Thermale Avène


Schon gewusst?

Der aktuelle Gesundheitsreport der DAK stellt fest: Bereits 80 Prozent der Erwerbstätigen in Deutschland schlafen schlecht – jeder zehnte Arbeitnehmer leidet sogar an einer dauerhaften Schlafstörung.


pflege_web_bilder_285x155_64.jpg
Erholsame Nachtruhe | Eau Thermale Avène

Illustrationen: Monja Gentschow
 

Per E-Mail senden

Jede Haut hat ihre besonderen Bedürfnisse ,
Finden Sie Ihr Eau Thermale Avène Pflegeritual

Starten Sie jetzt
  • Produktempfehlungen für Ihre Hautprobleme
  • Zugang zu Ihren Lieblingsprodukten und Kommentaren
  • Registrieren Ihrer Einkäufe, um Ihre Treue zu belohnen
Melden Sie sich jetzt an

Suche läuft

Anmeldung erforderlich

Sie müssen sich in Ihr Avène-Konto einloggen, um diese Informationen zu speichern.


Anmelden oder Konto erstellen