09/07/2019 - News

Fitness für die Haut

getty-images-3_quer.jpg

Foto: Getty Images


Wer Sport macht, trainiert automatisch Muskeln, Bindegewebe und Co., was wiederum bewirkt, dass unsere Haut gestrafft und somit optisch verjüngt wird. Klingt super, oder? Wie das genau ­funktioniert und was Sie Ihrer Haut sonst noch Gutes tun können, um sie möglichst lange fit zu halten, haben wir für Sie ­recherchiert.
 
Bestimmt ist Ihnen bereits aufgefallen, dass sich das weibliche Schönheitsideal in den letzten Jahren (glücklicherweise) immer weiter vom Magerwahn wegbewegt hat. Schlanke, definierte Kurven sind in – das zeigt auch der Run auf Fitnessstudios, Sportclubs und natürlich ein Blick auf die Insta­gram-Accounts der Stars. Beinahe keine Promi-Dame mehr, die sich nicht beim Work-out zeigt und danach stolz ihren trainierten Po oder Bauch in die Kamera hält. Es ist offensichtlich: Sport formt den Körper und hilft uns dabei, länger fit und gesund zu bleiben. Natürlich sollte man es aber mit dem Work-out nicht übertreiben, denn auch Sport kann, wenn er zu exzessiv betrieben wird, Stresshormone freisetzen und Faltenbildung begünstigen – und das möchte ja nun wirklich niemand bezwecken.
Doch zurück zu den vielen positiven Aspekten: Wer sich regelmäßig bewegt, hält nicht nur seine Muskeln fit, stärkt sein Bindegewebe und verliert Körperfett, sondern strafft auch gleichzeitig seine Haut. Denn neben einer ausgewogenen Ernährung und ausreichendem (Wasser-)Trinken spielt auch Bewegung eine große Rolle für unsere Hautgesundheit. Warum das so ist? Sport, insbesondere Ausdauersport wie Laufen, Schwimmen oder Radfahren, fördert die Durchblutung und regt somit unseren Stoffwechsel an. Gleichzeitig werden die Zellerneuerung sowie die Nährstoffaufnahme in die Haut intensiviert. Kurzum – unser Hautbild wird deutlich gestrafft, was uns gleich ein bisschen jünger und fitter aussehen lässt. Das Ganze funktio­niert auch an altbekannten Problemzonen wie Oberarmen oder Po – hier kann durch gezieltes Muskeltraining die Haut gestrafft werden. Das war’s dann mit Hängehintern und Winkearmen!

Wer gleichzeitig auch noch etwas für den gesunden Teint tun will, verlegt die Sporteinheit ins Freie: Die frische Luft steigert die Durchblutung noch stärker und versorgt uns mit einer gehörigen Portion Sauerstoff. Das Sonnenlicht bringt etwas Farbe auf die Wangen. Aber Achtung – Sie kennen es schon –, gehen Sie niemals ohne ausreichenden Sonnenschutz vor die Tür! Was Sie zusätzlich tun können, um Ihre Haut möglichst lange fit und straff zu halten? Wechselduschen heißt das Zauberwort. Hierbei duschen Sie sich von den ­Füßen beginnend, zum Herz hinführend ab – dreimal von Warm nach Kalt, dann umgekehrt. Wichtig ist einzig, warm anzufangen und kalt aufzuhören Wechselduschen stabilisieren außerdem unseren Kreis­lauf und härten den Organismus ab. Eine ­super Sache also!

Auch Massagen eignen sich gut, um die Durchblutung anzuregen und somit die Haut zu straffen: Einfach etwas Öl oder Creme in kreisenden Bewegungen einarbeiten. Auch mit Trockenmassagen, beispielsweise mit einem rauen Schwämmchen, tun Sie Ihrer Haut etwas Gutes. Zusätzlich entfernen Sie ganz nebenbei noch abgestorbene Hautschüppchen, was der Haut einen Extra-Glow verleiht.

Sie sehen, Sport, Hautpflege und ein vitales, straffes Aussehen sind ganz eng miteinander verbunden. Und bei so vielen tollen Pro-Argumenten fällt es doch gleich nicht mehr so schwer, die Laufschuhe anzuziehen, oder?



 

Per E-Mail senden

Jede Haut hat ihre besonderen Bedürfnisse ,
Finden Sie Ihr Eau Thermale Avène Pflegeritual

Starten Sie jetzt
  • Produktempfehlungen für Ihre Hautprobleme
  • Zugang zu Ihren Lieblingsprodukten und Kommentaren
  • Registrieren Ihrer Einkäufe, um Ihre Treue zu belohnen
Melden Sie sich jetzt an

Suche läuft

Anmeldung erforderlich

Sie müssen sich in Ihr Avène-Konto einloggen, um diese Informationen zu speichern.


Anmelden oder Konto erstellen